Gottloses Deutschland? Warum die Kirchen ein Problem haben

Teilen
Einbetten
  • Am 11 Sep 2019 veröffentlicht
  • Eine Gesellschaft, in der die Kirchen keine Rolle mehr spielen - dieses Szenario rückt immer näher. Seit Jahren schon geht die Zahl der Kirchenmitglieder zurück, auch finanziell wird es auf lange Sicht gesehen schwieriger. Was bedeutet das für Deutschland? Und: Woran liegt es, dass die Kirchen immer weniger angesagt sind? Darum geht es in diesem Video.
    Hintergründe zu den Kirchenaustritten der vergangenen Jahre - www.tagesschau.de/inland/kirchenaustritte-119.html
    ... und aktuelle Zahlen zu Kirchenmitgliedern - www.ekd.de/statistik-kirchenmitglieder-17279.htm
    Details zu der Studie, die die Hintergründe zu Kirchenaustritten ermittelt hat - zukunftsbild.bistum-essen.de/die-bistums-projekte/die-bistumsprojekte/initiative-fuer-den-verbleib-in-der-kirche/kirchenstudie/die-studie/#c901
    ... und ein Artikel der "Zeit" darüber - www.zeit.de/2018/08/kirchenaustritt-katholikentag-studie-gruende
    Warum auch die Kirchensteuer auf lange Sicht zurückgehen wird - www.domradio.de/themen/bischofskonferenz/2019-05-02/ueberalterung-und-austritte-nagen-am-bestand-die-grossen-kirchen-werden-laut-neuer-studie-langsam
    ► Mein Kanal gehört zu funk, dem Netzwerk von ARD und ZDF. Weitere Infos:
    DEclips: declips.net/user/funkofficial
    funk Web-App: go.funk.net
    funk bei Facebook: funk
    Impressum: go.funk.net/impressum
    Kostenlos abonnieren - declips.net/user/mrwissen2go
    Mein Twitter-Account - MrWissen2Go
    Mein Instagram-Account - mrwissen2go_
    Hier findet ihr mich bei Facebook - wissen2go
    Alle in diesem verwendeten Videos, Fotos, Grafiken und sonstige Bilder habe ich über die Google-Bildersuche für lizenzfreies Bildmaterial gefunden. Sie sind zur Wiederverwendung freigegeben. Sollte dir auffallen, dass eine Kennzeichnung falsch und ein Foto/ eine Grafik/ ein Bild doch nicht lizenzfrei ist, melde dich bitte umgehend bei mir, damit ich mich um die Klärung der Rechte kümmern kann.
    Thumbnail-Designer: David Weber.
    Animationen: finally-studio

KOMMENTARE • 7 230

  • Martin Mayrhuber
    Martin Mayrhuber Vor 18 Minuten

    Ich bin zwar gläubig aber ich gehe nicht gerne in die Kirche weil der Messner ist im echten Leben der größte Arsch.

  • Ich bin ein Toastbrot
    Ich bin ein Toastbrot Vor 35 Minuten

    Haha Habe Staatsreligion

  • Stefan Eiter
    Stefan Eiter Vor Stunde

    Es gibt schon deswegen keine Kirchen mehr, weil Deutschland islamisiert ist. Nicht erst 2060, sondern viel früher.....

  • RadizZ
    RadizZ Vor Stunde

    Religion ist das unnötigste was es jemals gab. Ich hoffe ALLE Religionen sterben so schnell wie möglich aus...

  • Thomas Fieger
    Thomas Fieger Vor Stunde

    Sorry, normalerweise halte ich sehr viel von Deinen Videos, aber wer die Christen nur an der katholischen und evangelischen Kirche misst, der ignoriert extrem viel. Vor allem da die beiden landeskirchen sehr viel von der Bibel ignorieren, insbesondere eine aktive Lebensweise nach der Lehre Jesu, die immer noch in der Klarheit der Bibel in den Evangelien enthalten ist. Man nehme zum Beispiel die Gleichnisse vom Weltgericht (siehe www.bibleserver.com/text/EU/Matthäus25,31-46 ) oder vom unbarmherzigen Gläubiger (siehe www.bibleserver.com/text/EU/Matthäus18,23-35 ). Jesus sagte dies zu seinen Jüngern, also jene die ohnehin an ihn glaubten und ihm sogar aktiv folgten. Und wer sind dann die, die da lediglich behaupten zu glauben, sich vielleicht auch taufen lassen, hin und wieder, vielleicht sogar regelmäßig - und damit meine ich jeden Sonntag, sofern beruflich möglich - die Kirche besuchen, aber meinen, dass die Aktivität und das Bezahlen der Kirchensteuer bereits reichen würde? Sorry, aber wer dann meint, dass das allein reicht, dass man bei einer Aussicht auf ein Leben nach dem Tod günstig beim Weltgericht wegkommt, der hat die Bibel entweder nie selbst gelesen, oder sie in ihrer Klarheit nicht verstanden. Denn was sollte wohl mehr Gewicht haben? Das was der Sohn Gottes lehrte, also die Quelle dieser Wahrheit praktisch selbst auf Erden (gewesen) ist, das was ein Prophet an Inspirationen entsprechend seinem begrenzten Verständnis gedeutet hat (siehe Offenbarung des Johannes, die Genesis des Mose, oder die Prophezeiungen Jesajas) oder noch wesentlich eingeschränkter die Lehren eines "Apostels" der als einziger der Apostel nie zur irdischen Lebzeit Jesu von eben diesem Jesus belehrt wurde, sondern im Gegenteil bis zu dessen Vision auf der Straße nach Damaskus, lange nach der Himmelfahrt Jesu, die Jünger Jesu verfolgte und der römischen Gerichtsbarkeit auslieferte, die damals noch ähnlich gewalttätig umging, wie mit Jesus selbst.
    Es ist nicht zu bestreiten, dass die Briefe des Paulus in ihrer Klarheit auch einiges an der Fülle der Lehre Jesu beitragen, insbesondere was das Verständnis der Lehre Jesu angeht, aber wo diese in ihrer Klarheit nicht mit der Klarheit der Lehre Jesu vereinbar sind, sollte man nicht zu deuten beginnen, sondern der Klarheit der Lehre Jesu den Vorrang geben. Denn wer ist derjenige, der eher glaubt? Derjenige der glaubt, dass trotz aller Ermahnungen zur aktiven Lebensweise gemäß den Werten dieses Glaubens meint, dass der Glaube allein schon reichen würde, oder derjenige, der die Ermahnungen nicht einmal braucht, sondern schon von sich aus, aus reiner Nächstenliebe aktiv nach den Werten lebt, die diese Lehre Jesu als zu leben wichtig darstellt?
    Ich bin aus sehr gutem Grund aus der evangelischen Kirche als Erwachsener ausgetreten. Nicht weil mich die Kirchensteuer gestört hätte, sondern weil mich die Scheinheiligkeit der Landeskirchen stört. Aus eben diesem Grund bin ich schon als Jugendlicher in derselben Kirche inaktiv geworden, weil alles, was an der Lehre Jesu gemäß der Klarheit der Bibel wichtig ist, bestenfalls heruntergespielt oder sogar ganz verdrängt wird. Und - da braucht man auch kein Blatt vor den Mund nehmen - in der katholischen Kirche ist es nicht besser, sondern eher noch schlimmer,sowohl was ihre Vergangenheit betrifft, als auch die Gegenwart. Wer an diesen Kirchen also das messen will, was das Christentum angeht, der sitzt der größten Lüge der Vergangenheit der Kirche auf, bevor diese wirklich gegründet wurde, nämlich der irreführenden Lehre des Athanasius "des Großen" an dem und an dessen Lehre rein gar nichts groß war und ist, wohingegen die Lehre des Arius die eigentlich christliche Lehre gemäß der Lehre Jesu und der Klarheit der Bibel ist und die eben einer Interpretation, auch keines augenscheinlich verblendenden Theologiestudiums bedarf.

  • Legacy-of-Goralghor
    Legacy-of-Goralghor Vor 2 Stunden

    Die Kirchen hatten ihre Zeit als die Menschen mehr Fragen als Antworten hatten.
    Und ihre Orte zu Gemeinden formten in denen jeder eine Aufgabe hatte.
    Die Wichtigste Aufgabe heute ist einen Job zu finden von dem man auch leben kann.
    Und die Steuerlast wird immer höher und die Lebenserhaltungs Kosten auch.
    Dann befreit man sich von Steuerlast wo es geht.
    Zumal - bei uns in der Stadt gibt es immer mehr Moscheen. Viele junge Menschen
    sind Migranten, oder Kinder von Migranten, somit einer anderen Religion.
    Und auch diese Menschen mögen die Kirche zwar akzeptieren, aber etwas verbindliches
    haben sie mit ihr nicht. Und es kommen täglich mehr ....
    Die Missbrauchsfälle haben der Kirche sehr geschadet. Der Fehler war gewesen
    da nicht gleich angemessen zu reagieren.
    Misshandlungen an Kinder sind in heutiger Zeit eine absolute Schande und unentschuldbar.
    Grade Kinder sind die Schutzbedürftigsten in unserer Gesellschaft. Wer sich an ihnen
    vergeht brauch mit Moral nur kommen, wenn man sie selbst beherzigt.

  • Ancient Insights
    Ancient Insights Vor 3 Stunden

    Der Grund warum die Kirche in Deutschland stirbt ist weil sie alle seit Martin Luther Ketzer sind

  • Lucas Barros
    Lucas Barros Vor 3 Stunden

    Trato de aprender por oído a este hablante de alemán y la verdad que entiendo un par de palabras entre cosas incomprensibles. Voy bien :)

  • Frank Preusse
    Frank Preusse Vor 3 Stunden

    *FEIGLING !*

  • EX-MUSLIME KLÄREN AUF TV
    EX-MUSLIME KLÄREN AUF TV Vor 6 Stunden +1

    Amir Arabpoor A.K.A ,,Ex-Muslime klären auf TV "

  • Phil Harris
    Phil Harris Vor 6 Stunden

    ``Als Suchttherapeutin in der medizinischen Reha würde ich mir erstens
    wünschen, dass das Amt in Suchtbeauftragte geändert wird, sprich
    Alkohol, Medis und die immer weiter zunehmenden Verhaltenssüchte zu
    betonen und zweitens, dass Frau Ludwig bei uns ein Praktikum macht. Frau
    Mortler war bereits unfassbar nutzlos und nun wird so ein wichtiger
    Bereich wieder vernachlässigt. Schade vor allem um die vielen jungen
    Menschen, die mehr Schutz verdienen.`` Taz Kommentar was denkt ihr darüber?

  • Phil Harris
    Phil Harris Vor 6 Stunden

    ``Als Suchttherapeutin in der medizinischen Reha würde ich mir erstens
    wünschen, dass das Amt in Suchtbeauftragte geändert wird, sprich
    Alkohol, Medis und die immer weiter zunehmenden Verhaltenssüchte zu
    betonen und zweitens, dass Frau Ludwig bei uns ein Praktikum macht. Frau
    Mortler war bereits unfassbar nutzlos und nun wird so ein wichtiger
    Bereich wieder vernachlässigt. Schade vor allem um die vielen jungen
    Menschen, die mehr Schutz verdienen.`` Taz Kommentar was denkt ihr darüber?

  • Phil Harris
    Phil Harris Vor 6 Stunden

    ``Als Suchttherapeutin in der medizinischen Reha würde ich mir erstens
    wünschen, dass das Amt in Suchtbeauftragte geändert wird, sprich
    Alkohol, Medis und die immer weiter zunehmenden Verhaltenssüchte zu
    betonen und zweitens, dass Frau Ludwig bei uns ein Praktikum macht. Frau
    Mortler war bereits unfassbar nutzlos und nun wird so ein wichtiger
    Bereich wieder vernachlässigt. Schade vor allem um die vielen jungen
    Menschen, die mehr Schutz verdienen.`` Taz Kommentar was denkt ihr darüber?

  • Fabian Henschel
    Fabian Henschel Vor 6 Stunden

    Die Kirchen müssten den biblischen echten Glauben mal wieder konsequent und authentisch leben dann wären sie auch beliebter. Die baptistischen oder freievangelischen leben das zum Teil vor. Dort sieht man auch unter Jugendlichen große Bewegungen.

  • Milvum
    Milvum Vor 7 Stunden

    Weg mit diesen Wissenschaftsleugnern

  • Qais Elias
    Qais Elias Vor 7 Stunden

    Es wäre gut, wenn wir mal eine Welt ohne Religionen hätte.

  • Boxer 81
    Boxer 81 Vor 7 Stunden +1

    Also mich hat der glaube zum besseren manschen gemacht seh dadrin nur vorteile.

  • Emdertainment
    Emdertainment Vor 7 Stunden

    MIttelalter, Kreuzzüge, Hexenverbrennung, Inquisition, zig Kriege und Konflikte in der Geschichte der Menschheit und das alles wegen irgendwelcher Fabelwesen...je früher wir das überwinden desto besser.

    • Frank Preusse
      Frank Preusse Vor 3 Stunden

      Von den Ursachen der Kreuzzüge scheinst du keinerlei Ahnung zu haben.

  • Plamie
    Plamie Vor 7 Stunden

    2060 und die kirchen sind autohäuser

    2060 und der Berliner Flughafen hat einen neuen Kran Bekommen

  • Pat Cha
    Pat Cha Vor 8 Stunden

    Eine Kirche in meiner Stadt wurde zwar nicht zum Autohaus, aber immerhin u.a. zu einer Volkshochschule mit integrierter Kletterwand im Kirchturm. "Traurig" aber wahr und auch sinnvoll...

  • Marlena Rössler
    Marlena Rössler Vor 8 Stunden +1

    Die Kirchen sind durch und durch Politisch motiviert es geht schon lange nicht mehr um Gott oder die Bibel es geht um Linke Hardcore Politik Grenze offen für alle das ist alles so wunderbar ist in Einklang der Bibel nein ist es nicht .Helfen ja aber nur die Hilfe brauchen selbst Gott hat Grenzen gesetzt Bibel lesen und richtig verstehen

  • Tobias Konradi
    Tobias Konradi Vor 8 Stunden

    Das gute ist einfach das wir in unserer Zeit der Entwicklung und Forschung getrost auf die Kirche verzichten können. Wir wissen wo wir herkommen, wie wir uns entwickelt haben. Da braucht man keine Institution mehr die einem ( überspitzt ) versucht zu erklären wir wären von Adam und Eva gekommen.. sie hat wohl auch gute Seiten wie kitas etc aber die sollten meiner Meinung nach eh verstaatlicht werden ( anderes Thema ) steckt das Geld dahin wo er eher gebraucht wird

  • xraser
    xraser Vor 8 Stunden +2

    Ich bin konfessionsloser Christ. Aber wenn man keine Moralinsitution mehr gibt, könnte das große soziale Probleme aufwerfen!

  • xraser
    xraser Vor 8 Stunden

    Das stimmt nicht mit dem das die jungen Leute nicht gläubig sind. Es gibt so genannte Freikirchen, die sind auf Jugendliche fokussiert und es werden da immer mehr Mitglieder!

  • Marlena Rössler
    Marlena Rössler Vor 8 Stunden +1

    Die Kirchen haben doch selbst Schuld eine Predigt in der Kirche hört sich genauso an wie ein Parteitag der Grünen oder SPD deshalb braucht kein Mensch mehr diese Kirchen weil es nur darum geht den Linken Mainstream unter den Leuten zu bringen immer mehr Leute suchen sich andere Gemeinden .

  • Kara Mo
    Kara Mo Vor 8 Stunden

    In 60 Jahren gibt es keine Kirchen mehr. Dann stehen dafür Moscheen wenn es so weiter geht. Lach

  • TheEmptyBurial
    TheEmptyBurial Vor 8 Stunden +1

    uff kirche ja also ich wurde allgeimein ohne irgendwelche kirchlichen sachen aufgezogen höstens weinachten und konfirmation weil geld xD es ist für mich aber eine sache des glaubens ich kann nicht an was glauben was es nicht gibt aus meiner sicht und dadurch das ich ein mensch bin der sich für geschichte interessiert finde ich religion allgeimen [also alle religion] relativ gefährlich siehe kreuzüge im mittelalter. Und schönes video nochmal war wie immer sehr interessant

  • Darkschelm
    Darkschelm Vor 9 Stunden

    Also in Sachsen nur 10 % in der Kirche, dann scheinen die Sachsen ja Heuchler zu sein, wenn die eine Islamisierung befürchten.

    • Frank Preusse
      Frank Preusse Vor 3 Stunden

      Logik ist für dich offensichtlich zu schwierig

  • Darkschelm
    Darkschelm Vor 9 Stunden +2

    Er so: "....den Kirchen sterben die Mitglieder weg." Ich denke: Ja, der CDU auch.

  • Frank Preusse
    Frank Preusse Vor 9 Stunden

    Hoffentlich erlebe ich es noch wie die Rautenratte stampelnd, zappelnd und röchelnd am Galgen endet.

  • DingDing Nian
    DingDing Nian Vor 9 Stunden

    Ich bin und bleibe Mitglied der Kirche, weil ich aus vollem Herzen glaube. Ich bin aber tatsächlich der Meinung, dass Gottesdienste sich dem Zeitgeist anpassen sollten und moderner gestaltet werden sollten.Weil ich ein großer Thrash-Metal-, Punk- und Hardcorefan bin, fände ich überaus erbaulich, würde eine Band die Kirchenlieder in den entsprechenden Musikstilen performen.

  • Frank Preusse
    Frank Preusse Vor 9 Stunden

    Manchmal verrutsch den ach so guten Gutmenschen die Maske. Wie hier dem faschistoiden Grölemeyer in Wien. Und die blöde Masse jubelt dem genau wie damals zu. Erschreckend wohin sich die Gesellschaft wieder von Demagogen leiten läßt. Heil Merkill! declips.net/video/gIOvCiy2fKs/video.html

  • erdbeereintopf
    erdbeereintopf Vor 9 Stunden

    Religion ist heilbar.

  • Dominiq Akoraa
    Dominiq Akoraa Vor 9 Stunden

    Kirchen passen atmosphärisch wunderbar in unsere Stadtlandschaft. Wenn der Glaube schon aufhört und Kirchen "schließen" so sollte man diese zu Seelsorgezentren oä machen. Denn das passt doch wunderbar.

  • Ailsa Ni
    Ailsa Ni Vor 9 Stunden

    i love your videos so much !?

  • putin Köse
    putin Köse Vor 10 Stunden +2

    Video idee !!!
    Was wäre wenn das osmanische Reich heute noch gegeben hätte
    LG:aus Siegen

  • Kuroi Mae-Ashi
    Kuroi Mae-Ashi Vor 10 Stunden

    8:14 „Lieber Gott, ich hab 'ne Panne und komme nicht nach Hause ... bitte schlepp' mich ab.“ Ehm, ja ...

  • User123
    User123 Vor 10 Stunden +1

    Menschen die einer Religion angehören, aber nicht danach leben.. arme Atheisten..

  • Salt-Upon-Wounds
    Salt-Upon-Wounds Vor 10 Stunden

    Solange Köln in der ersten Liga bleibt ist die Welt doch in Ordnung.

  • Salt-Upon-Wounds
    Salt-Upon-Wounds Vor 10 Stunden +1

    Einfach mal ein Bordell in einer ehmaligen Kirche eröffnen ( ͡° ͜ʖ ͡°)

  • Salt-Upon-Wounds
    Salt-Upon-Wounds Vor 10 Stunden

    Good Riddance.

  • Religion-Nein-Danke
    Religion-Nein-Danke Vor 10 Stunden

    Ich hoffe das die Menschheit bald aufwacht und sich vom Glauben an Götter trennt !

  • fhialsdhkt43tg
    fhialsdhkt43tg Vor 11 Stunden

    Eine halbe Milliarde pro Jahr, wow, wegen Enteignungen von vor 200 Jahren.

    Stellt euch mal vor, man könnte das abschaffen und den Betrag stattdessen irgendwie sinnvoll nutzen, Bildung oder Infrastruktur zB.

  • Julian R. - Penta
    Julian R. - Penta Vor 11 Stunden

    Ich glaube es liegt einfach daran, dass die Menschen nicht blind dinge glauben. Sie wollen beweise. Die Wissenschaft entdeckt und versteht so viele Sachen und belegt vieles.
    Und meiner Meinung nach soll die Kirche garnichts tun um den 'Trend' aufzuhalten. Hoffnung auf Leben nach dem Tod & co ist okay, doch Religion & Glauben an Gott/Götter bringt die meisten Menschen auseinander. Deshalb verabscheue ich Religion und wäre glücklich ohne sie.

  • Frank Preusse
    Frank Preusse Vor 11 Stunden

    Erster Schultag, Einschulung mit Messerstecherei, 18 Streifenwagen und psychologischen Betreuungsangebot für die traumatisierten Schulkinder. Merkel: Für ein Land, in dem wir gut und gerne leben. Göring-Eckardt: Unser land wird sich ändern, und ich freue mich darauf. Warten wir mal den zweiten Schultag ab.

  • Loy71
    Loy71 Vor 11 Stunden +1

    Was hat denn die Kirche mit Gott zu tun? Gott.... vielleicht. Kirche? hehe, nope.

  • Tu Ma Minh
    Tu Ma Minh Vor 11 Stunden

    Das Bilder der Kirche ist aus Vietnam

  • Stefan Kaufmann
    Stefan Kaufmann Vor 11 Stunden

    Es würde mir sehr gefallen, wenn es gelänge die Gesellschaft von der Religion, jeglicher Religion, zu emanzipieren. Religion erscheint mir wie ein fragwürdiges Geschäftsmodell mit Pyramidenschema. Zahle jetzt, das Paradies gibt’s nach dem Tod. Eltern „werben“ ihre Kinder.
    Statt sich auf das Jenseits zu konzentrieren sollten wir ausschließlich im hier und jetzt leben. Mit der Gewissheit das wir sicher EIN Leben haben. Lasst es uns nutzen um hier auf der Erde etwas zu bewegen.

  • Dominik Walter
    Dominik Walter Vor 11 Stunden

    Oberweier ?
    Also, das bei Bischweier hinten hoch ?! 😃

  • kokimoki skunk47
    kokimoki skunk47 Vor 12 Stunden

    Die Zeit der Religion ist vorbei

  • Johann Giesbrecht
    Johann Giesbrecht Vor 12 Stunden

    die meisten Kirchen sind falsch, die Bibel ist wahr.

  • Johann Giesbrecht
    Johann Giesbrecht Vor 12 Stunden

    declips.net/video/dbXmPjb58zw/video.html

  • Henrik Alexander
    Henrik Alexander Vor 12 Stunden +1

    du haufen scheise aus dein munt kommt nur mist bin weg

  • Venek
    Venek Vor 13 Stunden +1

    Ich bin überzeugter Atheist. Ich feiere allerdings Weihnachten, aber nur aus Tradition. Einen religiösen Wert hat es für mich nicht

  • Ruben Schilling
    Ruben Schilling Vor 13 Stunden +1

    Kannst du bitte mal ein Video über Otto Warmbier machen?

  • Jonsch
    Jonsch Vor 13 Stunden

    ich bin zwar auch evangelisch, aber ich glaube nicht an Gott. Zumindest nicht an den Gott, der in einer Religion angebetet wird. Ich bin einfach der Meinung, dass wenn es eine Übernatürliche Kraft gibt, dies ganz sicher nichts ist, was wir anbeten.
    Aber wenn ich davon mal absehe komme ich zu dem Entschluss, dass die Kirche einfach zu fest an ihren alten Bräuchen fest hängt.
    Das erste, woran ich denke, wenn ich Gottestdienst höre, ist ein etwas älterer Mann, der vor dem Altar steht, einen Bibeltext erklärt, was dieser für eine Bedeutung haben kann, auch für die heutige Zeit, und dann werden alte Lieder gesungen, die alle so ziemlich den selben Inhalt haben, aber etwas ruhiger sind.
    Das ist eben genau das, was man als Öde bezeichnen würde, wenn man an heute denkt.
    Wir hatten z.B. mal einen evangelischen Pfarrer, der war mitte 30 aber war voll gut drauf. Er hat öfter kleine Lacher rein gebracht, schöne Simbolische Sprache verwendet, die jeder verstanden hat und er war auch Weltoffen, was die, wo nicht glauben bzw was anderes glauben, angeht. Solche Pfarrer gibt es halt fast gar nicht. Die meisten ziehen ihr Programm durch und fertig, was eben der Punkt ist, was die meisten stört. Es muss meiner Meinung nach mehr Pepp in die Gottesdienste einfließen, nur so hat die Kirche überhaupt eine Chance, die Jugend zu erreichen. Die alten Sichtweisen müssen auch mal auf den neuesten Stand gebracht werden und und und. Aber aktuell sieht es echt nicht gut für die Kirchen aus. Die Skandalen wie z.B. die Missbräuche und auch die Geldgeilheit der Kirche macht das Gesamtbild leider nicht besser.
    Wir hatten z.B. auch mal den Fall, dass in der Klasse meiner Schwester einer bei dem Lauf der Heiligen drei Könige mitgelaufen ist, diese haben natürlich spenden bekommen und von diesen Spenden sind dann alle, wo die spenden mitgesammelt haben, in den Europapark gefahren. Sowas geht halt absolut gar nicht meiner meinung nach und seit diesem Tag hat sich mein Vater auch geschworen, dass wenn meine Schwester Konfirmiert ist, er aus der Kirche austreten wird. Denn auch wenn meine Eltern an Gott bzw eine Höhere Macht glauben, so glauben sie nicht an die Kirche.

  • OrLLo
    OrLLo Vor 14 Stunden +1

    Glaube und Kirche stehen leider blöd im Zusammenhang. Die Kirche hat damals schon erkannt das man sich den Glauben der Menschen gut zu nutzen machen kann, indem man ihnen weismacht das die Kirche mit dem Glauben Hand in Hand gehen. Ich glaube an Gott, aber nicht an die Kirche die daraus hauptsächlich nur Profit macht und mit den Glauben der Menschen spielt.

  • Rainbow Shine
    Rainbow Shine Vor 14 Stunden +1

    In meiner Klasse sind alle Getauft außer ich . Aber keiner Glaubt an Gott . 😂😂

    • xraser
      xraser Vor 6 Stunden

      Ja... Ist halt Tradition, find ich falsch. Jeder sollte das selbst entscheiden!

  • ANESTIS Karanikolas
    ANESTIS Karanikolas Vor 14 Stunden +3

    Ich bin ein griechisch-orthodoxe und das gehört zum Christentum

  • Frank Preusse
    Frank Preusse Vor 14 Stunden +1

    Deutschland wird nicht gottlos, sondern wechselt nur zu neuen Göttern. Allen voran die heilige Gretel. Ihr Kotzeimer wird bald zur Reliquie werden. Und solche GEZ Propagandafatzkes wie die von "funk" applaudieren dazu. :-D