Tap to unmute

7°-Regel & Co.: Die 8 größten Reifen-Irrtümer - Bloch erklärt #84 | auto motor und sport

Teilen
Einbetten
  • Am 11 Feb 2020 veröffentlicht
  • Die Reifen sind die einzige Verbindung zwischen Straße und Auto. Damit haben sie einen enorm hohen Anteil an Komfort, Verbrauch und Fahrsicherheit. Dennoch gibt es zu diesem wichtigen Equipment einige Irrtümer und Unwahrheiten: Muss ich ab 7 Grad Celsius wirklich Winterreifen aufziehen? Bremsen breite Reifen bessser? Sind rollwiderstandsoptimierte Reifen immer die beste Wahl? Brauchen Allradler überhaupt Winterreifen? Alexander Bloch erklärt die 8 größten Reifen-Irrtümer.
    --------------------------------------------
    Im TV: auto motor und sport channel
    Zu empfangen über folgende Pay TV-Plattformen:
    Unitymedia (NRW, Hessen, Baden-Württemberg)
    M7 (D, A, CH, L)
    Cablecom (Schweiz)
    Swisscable-Verband (Schweiz)
    UPC Austria (Österreich)
    Deutsche Telekom (Deutschland)
    Zattoo (Schweiz)
    A1 Telekom (Österreich)
    1&1 (Deutschland)
    Neuheiten, Tests, Fahrberichte und alles rund ums Auto findet ihr auch hier:
    Website: www.auto-motor-und-sport.de/
    Facebook: automotorund...
    Twitter: amsonline
  • Autos & FahrzeugeAutos & Fahrzeuge

KOMMENTARE • 1 832

  • Ioan Kalpa
    Ioan Kalpa Vor 2 years +196

    0:23 #1 Die 7 Grad-Regel
    2:58 #2 Ganzjahresreifen
    5:04 #3 Breitreifen / schmale Reifen
    11:08 #4 Reifen + Allradantrieb
    12:46 #5 Profiltiefe/Reifenalter
    15:24 #6 M+S Kennzeichnung
    16:27 #7 Rollwiderstand
    18:58 #8 Profil an Antriebsachse

  • M_c3108
    M_c3108 Vor year +3

    Echt coole, gelungene Beiträge. Macht Spaß beim Zuhören und Zuschauen und die Informationen bleiben im Kopf! 😁😎👍👍

  • Cihan
    Cihan Vor 2 years +19

    Ich finde den Mann richtig kompetent und sympathisch. Er vereint Wissen mit Unterhaltung bzw. bringt beides toll rüber...so muss ein Moderator sein.

  • Lemie
    Lemie Vor year +8

    Ach Bloch erklärt, immer wieder Schön.
    Dank ihm fahre ich beruhigt meine Sommerreifen im Winter :)

  • Riemenschneider
    Riemenschneider Vor 2 years +76

    Ein Video über Reifendruck wäre mal super. Tatsächliche Auswirkung auf Bremsweg, Verbrauch, Komfort und Fahrverhalten. Wird der Bremsweg bei 0,2 bar über der Herstellervorgabe schon schlechter? Wie sieht es aus, wenn man auf den max. zulässigen Reifendruck geht? Ab wann ist der Druck so niedrig, dass es dem Reifen tatsächlich schadet?

    • Horst Horscht
      Horst Horscht Vor 4 Monate

      Die Autoangaben (Tankdeckel) passen doch auch nicht zu jedem Reifen?
      ich hab's bei mir einfach getestet: 3bar war zu viel, kaum noch grip. 2bar zu wenig viel zu schwammig. 2,7 sind's geworden, gefühlt isses sogar besser wie die 2,3 von Audi angegeben.

    • Gott Punk
      Gott Punk Vor 10 Monate

      0,2 Bar haste alleine schon Unterschied wenn du 2 verschiedene Messgeräte anschliesst,ab null 5 wirds interessant..und dafür gibt es die Herstellervorgaben der Reifenfirma!

    • Harald Lötzerich
      Harald Lötzerich Vor 11 Monate

      @Catelyn11 ⁰

    • Borillka Géza
      Borillka Géza Vor year +1

      0.2 Bar ist empfohlen u. wird nix schlechter.

    • Oliver Lottenbach
      Oliver Lottenbach Vor year

      @Catelyn11 Vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt. Wenn ich einen Test mache mit abgefahrenen Sommerreifen auf einem Porsche Cayenne mit nur 1 Bar Reifendruck auf trockener, befestigter Strasse und bei diesem Test ein erheblich längerer Bremsweg festgestellt wird als beim gleichen Fahrzeug mit gleichen Reifen auf gleichem Untergrund, aber 2 Bar Reifendruck kann ich das sehr wohl auf meinen Clio übertragen. Das heisst dann nämlich, dass ich auch bei meinem Clio mit abgefahrenen Sommerreifen, nur 1 Bar Reifendruck auf trockener, befestigter Strasse einen längeren Bremsweg haben werde als beim gleichem Fahrzeug mit gleichen Reifen, aber 2 Bar Reifendruck. Es geht ums (ich hasse diesen Ausruck) *Prinzip* , nicht um einen 1:1-Vergleich. Und da müssen wir auch nicht diskutieren, es gibt schlicht Gegebenheiten, welche sich negativ auf Bremsweg, Fahrdynamik, Effektivität und so weiter auswirken, egal auf welchem Auto.
      Und Dein Vergleich mit Mopeds ist ohnehin obsolet, denn Autos haben bekanntermassen vier Räder, welche schon ganz anders geformt sind (weil ganz andere Kräfte wirken), Mopeds haben nur deren zwei - und die müssen ganz anders arbeiten als Autoreifen. Also hier vergleichst Du Äpfel mit... Trockenbau-Profilen..?

  • Andreas Celej
    Andreas Celej Vor 2 years +55

    Immer wieder gut,kompetent,verständlich und super erklärt.Ein Mann von Fach.

  • Don Berti
    Don Berti Vor 2 years +5

    Ich nutze Ganzjahresreifen und bin mit dieser Entscheidung sehr zufrieden. Anfangs war ich zwar auch skeptisch, aber ich habe schnell die Vorteile für mich erkannt und wie Du im Video auch gesagt hast, aufgrund der geringen Fahrleistung und meiner Hauptnutzung im urbanen Raum festgestellt das es so auch viel komfortabler ist.

    • copyright
      copyright Vor year

      Ganzjahresreifen erfüllen nur das was der Hersteller bewirbt.Von der Beschaffenheit kann es niemals sein das ein Reifen für Sommer,Winter und Regen geeignet ist ... ich würde niemals das ganze Jahr mit diesen Reife fahren.Kommst Du mal irgendwann in eine Extremsituation (Gott bewahre das so sein wird) dann merkst Du was man die aufgeschwatzt hat.Nur ist es dann sicher für Reifen,Fahrzeug und Auto zu spät ... Am Reifen sollte man nie sparen und ich hab nicht nur einmal erfahren dürfen was gute Reifen ausmachen wenn es darauf ankommt.Es gibt jedes Jahr vom ADAC herausgebrachte Reifen Test für alle Reifenarten,daran kann man sich orientieren da der ADAC neutral bewertet und testet ...

  • Uwe Becker
    Uwe Becker Vor 2 years +3

    Sehr guter Bericht, echt super erklärt ; ) Mir sind die Reifen sehr wichtig, haben schon öfters mal in einem Augenblick der Unachtsamkeit die nötigen Zentimeter verschafft.

  • Luki 0710
    Luki 0710 Vor 2 years +519

    Reifen sind das wichtigste. Jeder noch so gute Assistent nützt nichts, wenn der Reifen versagt.

    • Benny
      Benny Vor Tag

      Und Bremsen!

    • Igor R.
      Igor R. Vor 9 Tage

      reifen Bremen öl

    • cybermili23
      cybermili23 Vor 4 Monate +1

      @Horst Horscht Persönlich habe ich die Bridgestone Turanza gefahren und war mit denen mehr als zufrieden. Daher kann ich sie nur empfehlen. Und wenn ich mich jetzt nicht irre, denke ich dass man aktuell die Turanza T05 in Augenschein nehmen sollte. Sind meines Erachtens so mit das beste was man seinem Auto Reifentechnisch gönnen kann. Und auf jeden Fall ganz neue kaufen. Gebraucht würde ich die nie wieder kaufen. Einmal diesen Fehler gemacht, und hinterher schwer bereut. Jedem vernünftigem Autofahrer sollte sein Auto diese Reifen wert sein. Lieber auf das eine oder andere Zubehör oder die teure Musikanlage verzichten, dafür aber ordentliche Reifen an allen vier Ecken aufziehen. Aktuell fahre ich auf Michelin Primacy vorne und etwas älteren Semperit Sport Grip hinten weil ich sie so mal relativ günstig erstanden habe, aber optimal ist diese Kombination nicht unbedingt. Zwar jetzt nicht schlecht, und funktionieren relativ gut, aber ich kenne das eben noch besser! Diese Saison lass ich sie jetzt mal so drauf. Aber nächstes Jahr gönne ich meinem ganz sicher wieder einen ganz neuen Satz dieser Bridgestone Turanza T05. Griptechnisch kenne ich nichts besseres als sie, und dort wo ich mich bewege habe ich Reifen mit hohem Grip Niveau auch bitter nötig. Erst recht wenn ich mal die eine oder andere Kurve flott an gehe bzw. einen sportlichen Fahrstil wähle. Dann weiss ich mit den Bridgestones woran ich bin. Denn die "kleben" förmlich auf der Straße. Dafür sind sie ja gemeinhin bekannt, und meine ersten Erfahrungen mit dieser Reifenmarke habe ich auf meinem damaligem BMW 320i E30 gesammelt. Waren schon drauf als ich ihn gekauft habe, und war schon damals schwer begeistert von denen wie gut die praktisch in jeder Lebenslage haften. Die zum wiehern zu bringen war alles andere als leicht weil die Haftung schlicht nicht abreißen wollte. Da habe ich mich nicht nur einmal am Kopf gekratzt und mich gefragt wie gibts das! Irgendwann dann habe ich begriffen welches schwarze Gold eigentlich auf dem montiert ist, und seit dem sind Bridgestones für mich die unangefochtenen Grip Champions.
      Sicher, es gibt auch andere sehr gute Reifen mit ähnlich hohen Grip Eigenschaften, aber meine persönliche "Erfahrung" sind und bleiben nun mal die Bridgestones, und nur mit ihnen fühle ich mich so richtig sicher und gut bereift.

    • Horst Horscht
      Horst Horscht Vor 4 Monate

      @cybermili23 vielen Dank für die Infos, hast du hier schon genannt welches Modell von Bridgestone bevorzugst?

  • Ben Schueler
    Ben Schueler Vor 2 years

    Danke Herr Bloch für diesen tollen Beitrag und weiterhin so interessante Videos. Man merkt das sie Ahnung haben von dem was sie erklären. Und das sie neutral und unabhängig bleiben.

  • Henry MacLeod
    Henry MacLeod Vor 2 years +2

    Vielen Dank für dieses informative Video. Ich liebe diese Serie. Reifen? Die einzige direkte Verbindung zur Straße? Da ist das beste, gerade gut genug. Das beste ist aber nicht unbedingt immer der teuerste oder der Sieger in einem Test. Es ist schon krass zu sehen, welche Unterschiede es von Reifen zu Reifen gibt - und dazu muss ich nicht mal den Hersteller wechseln.

  • Eckhard Litgy
    Eckhard Litgy Vor 2 years +5

    Cooles Video, vielen Dank! Ein Thema wäre noch interessant und zwar, wie sieht es aus mit generalüberholten Reifen aus? Das Thema bekommt immer mehr Popularität, daher vielleicht wäre noch mal ein Extravideo dazu echt super!

    • Bernd D.
      Bernd D. Vor 11 Monate

      Nie !Entweder Dir sind die Reifen wichtig oder nicht. Runderneuert ist eben nicht neu. Und so teuer sind Reifen auch nicht.

  • P. W.
    P. W. Vor year

    Super Video 👍
    Bei meinen Sportwägen hab ich in der Vergangenheit nie Kompromisse bei den Reifen gemacht. Lieber etwas tiefer in die Tasche gegriffen und dann auch den besten Reifen gekauft. Am Ende zahlt es sich durch Haltbarkeit, Performance und Sicherheit mehrfach wieder aus.

  • Maddin Icke
    Maddin Icke Vor 2 years +4

    Wieder ein sehr interessantes Video, vielen Dank dafür. Ich hole mir spätestens nach 3 Jahren immer neue Reifen, habe nämlich wie Herr Bloch schon im Video erwähnte gemerkt dass die Reifen schlechter werden. Sicherheit ist mir sehr wichtig und der Reifen ist nunmal dass was mein Auto auf der Strasse hält. Kaufe immer Markenreifen, meistens Testsieger.

  • MuCKy3
    MuCKy3 Vor 2 years +708

    Mechaniker: "Ihr Reifen ist 12 Jahre alt..."
    Kunde: "PROFIL IST PROFIL!!"

    • Gunnar Brinkmann
      Gunnar Brinkmann Vor 4 Monate

      @Horst Horscht im Reifen sind die sogenannten Weichmacher, die sich mit der Zeit verflüchtigt. Der Reifen wird härter und die Haftung lässt mit der Zeit immer weiter nach. Ich persönlich kaufe nach spätestens 6 Jahren neue Reifen.

    • Horst Horscht
      Horst Horscht Vor 4 Monate

      @Gunnar Brinkmann ist der Unterschied wirklich so groß? zb bei Sommerreifen 6 Jahre gegen 1 Jahr alt, beide gleiche viel Profil

    • Gunnar Brinkmann
      Gunnar Brinkmann Vor 11 Monate

      @WOT no Comment Ich habe nicht gesagt, einen guten Reifen mit 6 mm Profil tauschen. Das ist noch fast ein Neureifen, ausser er ist über 6 Jahre alt. Dann wird das Gummi hart, der Grip wird schlechter und der Bremsweg länger. Ich möchte nicht in der Haut dessen stecken, wenn ein Gutachten nach einen Unfall sagt, dass Kind könnte noch leben ,wenn die Reifen besser gewesen wären. Ich habe gelernt, bei Reifen und Bremsen spart man nicht. Bei manchen zählt halt nur billig. In deisen Sinne schönes Wochenende

    • Teste Tester
      Teste Tester Vor 11 Monate

      Ähm hab meine nach 20 Jahren gewechselt 😅

    • WOT no Comment
      WOT no Comment Vor 11 Monate

      @Daniel WM Glückwunsch. Groß Deutsches Reich 😂

  • Figu Wolf
    Figu Wolf Vor 2 years +1

    Super Beitrag!
    Wieder was gelernt!!!
    Weiter so👌

  • manu-n79
    manu-n79 Vor 2 years +136

    Endlich wieder Bloch erklärt 😍

  • Manicboy73
    Manicboy73 Vor 2 years +1

    super Video (wie immer)...die 2 Punkte Sommerreifen bei kalten Temperaturen & gute Reifen nach hinten sind Sachen, wo ich immer wieder Diskussionen mit Bekannten habe und ihr mich jetzt darin bestätigt :-)

  • BMW Berti
    BMW Berti Vor 2 years +1

    Wie immer Top erklärt 👍 also mir sind die Reifen sehr wichtig da ein Auto ohne gute Reifen niemals so gut funktioniert wie es soll und es der einzige Kontakt zum Boden ist den man hat! LG m ✌️

  • CD-CORSE
    CD-CORSE Vor 10 Monate

    Wie immer von Dir super erklärt und auch dargestellt. Weiter so kann man sehr viel draus lernen. Gruss aus der Schweiz chris

  • Kultursender
    Kultursender Vor 2 years

    Hallo Herr Bloch, wieder ein richtig guter Beitrag, der in die Tiefe geht! Es geht nichts über kompetente Leute, die über großen Sachverstand und Fachwissen verfügen und denen es eine Freude bereitet anderen alles ausführlich und verständlich zu erklären! Also, Daumen rauf!

  • A Kr-Re
    A Kr-Re Vor 2 years

    Hallo Alex ich find Reifen und Bremsen sind die Versicherrung zur Strasse da gibt es keine Kompromisse !! Auch nicht im Preis denn Billig ist nicht immer( bis garnicht ) gut !! Mach weiter so ist immer Interresant und man bekommt Technische Eindrücke !!Top

  • Seewolf 1960
    Seewolf 1960 Vor 2 years +1

    Auf gute Reifen habe ich schon immer Wert gelegt egal ob Sommer oder Winter. Ist ein großes Sicherheits plus für mich und andere!!! Und das Sommerreifen bei Kälte und Trockenheit besser sind als Winterreifen hätte ich nicht gedacht.

  • p4n
    p4n Vor 2 years +1

    Super Erklärung, super Video! Zu deiner Frage: Zum Stand heute, würde ich jedem vom Kauf von Reifenmarken wie Nankang oder Achilles abraten, da ich mit diesen schon zweimal die Erfahrung gemacht habe, dass diese sich "aufgelöst" haben. Hierbei haben diese innen und außen angefangen aufzureißen. Finger weg von "Billigreifen" im öffentlichen Straßenverkehr.

  • James Bond
    James Bond Vor 2 years

    Immer wieder höchst intetressant und kurzweilig, deine Beiträge. Du machst das sehr gut, Herr Bloch. 😎👍

  • Dennis Kalt
    Dennis Kalt Vor 2 years

    Vielen Dank für das informative Video. Mir ist das Thema Reifen wichtig. Hatte zuvor an meinem 2015er A3 Allwetterreifen (noch die ersten). Die haben ganz okay funktioniert, aber wenn man mal schneller Serpentinen fährt oder auch engere Autobahnkurven, zahlt sich ein richtiger Sommerreifen echt aus. Seither habe ich einen Sommer- und einen Wintersatz...

  • Enis A
    Enis A Vor 2 years

    Bloch Daumen Hoch, du machst es Klasse, es macht immer wieder Spaß dir zu zu schauen.... Weiter so, gerne mehr! Für Laien und Profis gleichermaßen interessant und mit tollen Modellen, als Fahrlehrer arbeite ich auch sehr gerne mit Modellen, da diese insbesondere für Fahrschüler super leicht verständlich sind und zu einem besseren Ergebnis führen bzw Akzeptanz. Bloch - Daumen hoch!!!

  • Benedikt Phoenix
    Benedikt Phoenix Vor 2 years +211

    Schöne Frage: „wie wichtig sind euch die Reifen“ 👍 Meine Antwort: „Die Reifen sind das EINZIGE Sicherheitssystem welches mit der Umwelt direkt interagiert! Dementsprechend müssen die garantiert gut sein“

    • Bernd D.
      Bernd D. Vor 7 Monate

      @Pimpusch Kann man sehen wie man will. Ich dachte an direkten KONTAKT.

    • Pimpusch
      Pimpusch Vor 8 Monate

      @Bernd D. Hää ? Bremsstaub = Feinstaub = Umweltbelastung = doch Kontakt zur Umwelt oder hab ich hier einen Denkfehler ?

    • oliver Schütze
      oliver Schütze Vor 8 Monate

      @Bernd D. Nö ging um Sicherheit

    • André Brehm
      André Brehm Vor 11 Monate

      ich würde mal sagen *ohne REifen kannst du nicht fahren oder ?* _in der Küche kann ich auch ohne Herd nicht Kochen_ kulinarische Gefühle aus der Küche

    • Remoted
      Remoted Vor year

      @Oliver Lottenbach dem stimme ich voll und ganz zu 👍
      Wenn der Mensch nicht in die Bremse hackt, wird das Auto einfach weiter fahren (bei modernen Autos gibt’s wenigstens manchmal Systeme die dann eingreifen - zum Glück!)

  • Loris Richter
    Loris Richter Vor 2 years +4

    das einzige gute Format im deutschen Automobil Journalismus, vielen Dank dafür

  • momakizbrazila1
    momakizbrazila1 Vor 2 years +38

    Super Video. Toller Moderator.
    Reifen und Bremsen müssen passen auch wenns teurer wird.

    • draenga
      draenga Vor 2 years +3

      Genau. Reifen und Bremsanlage muss in einwandfreien Zustand sein. Irgendwelche Linglong reifen oder Billig Bremsbeläge für 5 Eur packe ich mir ganz bestimmt nicht auf ein Fahrzeug drauf.
      Ein gutes System aus gesunden Preis-Leistungsverhältnis ist notwendig. Aber es muss auch gesagt werden das jeder Hersteller bzw. Anderes Modell an Reifen sich von der Fahreigenschaft stark ändert. Man muss es leider selber herausfinden welcher Reifen für sein Fahrzeug das beste ist.

  • StreetLife
    StreetLife Vor 2 years +1

    Noch einen wichtigen Punkt der fehlt wäre der Fahrtkomfort. Es macht je nach Reifenart und Größe teiweise einen gewaltigen Unterschied ob man z.b mit Run-Flat oder brandneuen normale Reifen mit viel Profil fährt. 17" oder 20" Bereifung hat. Daraf hätte man auch kurz eingehen können. Nichtsdestotrotz eine sehr interessante Sendung "Bloch erklärt" 👍

  • Jörg Martin
    Jörg Martin Vor 2 years +1

    Mal wieder ein sehr gutes und informatives Video

  • chrispyro
    chrispyro Vor 2 years +9

    Wieder ein klasse Video mit dem Erklärbloch. Mir hat nur leider das Thema Luftdruck gefehlt.

  • Bizzaro CH
    Bizzaro CH Vor 2 years +1

    Bei den heutigen Reifenqualitäten und den nicht heftigen Wintern frage ich mich ob ich bei unserem Familienauto nicht einmal ein Ganzjahresreifen probieren soll ✌️

  • A. Pumpkin
    A. Pumpkin Vor 2 years

    Mal wieder gut gemachtes Video. Reifen sind bei mir eins der wichtigsten Bestandteile am Auto. Ich habe immer ausreichend Profil und hochwertige Markenreifen. Was hilft das beste Fahrwerk, wenn der Kontakt zur Straße schlecht ist. Dass man hier nie sparen sollte, wurde mir in der Praxis auch schon mehrmals deutlich veranschaulicht.

  • Stefan J. Uibel
    Stefan J. Uibel Vor year

    Reifen, besonders Bremsweg gefolgt von Seitenstabilität, sind das Wichtigste am Fahrzeug!
    Musste gerade wegen Lieferbarkeit auf den bevorzugten Allwetter verzichten und habe deshalb einen Winter mit guten Trockeneigenschaften montiert und hoffe auf Eignung für ganzes Jahr!

  • Christian Gerber
    Christian Gerber Vor year

    Vielen Dank Herr Bloch. Sie haben wieder alles topp erklärt👍👍👍. Ich wünsche Ihnen alles Gute fürs 2021 🎺🎉🪅👍🥂!

  • R H
    R H Vor 2 years

    Wie schön das nun alle endlich alle Irrtümer kennen. Dafür danke an Herrn Bloch 🤩.
    Persönlich haben wir uns für einmal Ganzjahresreifen und einmal für Sommer/Winterbereifung entschieden.
    Nachdem ich keinen Unterschied zwischen Ganzjahresreifen und Winterreifen feststellen konnte (identische Fahrzeuge) wird auf dem Winterreifen Fahrzeug im Frühjahr auch ein Ganzjahresreifen montiert.

  • Steffen Schliebner
    Steffen Schliebner Vor 2 years +2

    Reifen immer wichtig, das Feedback von der Straße ist entscheidend wie sicher man sich fühlt und das führt dazu ob man entspannt oder extrem angestrengt fährt. Ein sicheres Fahrgefühl bringt ruhe in Auto und Fahrer.

  • Udo Flohr
    Udo Flohr Vor 2 years +1

    Reifen sind für mich extrem wichtig. Bei mir war es so das mein Sommerreifen bei Nässe vom Stand durch Rutschte, was das System verhinderte und in Kurven bei Autobahn Auffahrten über die Vorderachse schob. Jetzt könnte man sagen ich war zu schnell, nein ich fuhr gerade mal 60 km/h. Obwohl das Profil noch 5mm hatte und der Reifen erst 7 Jahre war, fühlte ich mich unsicher mit dem Reifen. Da der Winter vor der Tür stand und ich immer von O nach O wechsle, machte ich den gleichen Test unter den gleichen Bedingungen mit dem Winterreifen mit 70 km/h. Der Pkw hielt einwandfrei die Spur, Fahrbahn Kurve Nass, ca 10 Grad Außentemperatur und der Winterreifen war erst 3 Jahre alt mit 6mm Profil. Mein Fazit ist, wenn ein Reifen bei mir beim Anfahren auf nasser Fahrbahn und in Kurven mit nicht so hoher Geschwindigkeit auch nass das Rutschen anfängt ist er fertig. Egal wie alt er ist und Profil er noch hat dann kommen neue Schlappen drauf zu meiner eigenen Sicherheit. Das zeigt sich dann wenn man plötzlich Ausweichen muss oder bei einer Notbremsung. Die besten Bremsen und Systeme können nicht helfen wenn der Reifen nichts taugt.

  • Matthias Greiner
    Matthias Greiner Vor 2 years

    Ganz ehrlich, den Bloch hätte ich mir in der Berufsschule gewünscht!
    Unterhaltsam, eloquent und fachlich kompetent!
    Ohne zu sagen, dass da garantiert alles richtig ist, es macht einfach Spaß zuzuhören!!

  • Sascha Steinfurth
    Sascha Steinfurth Vor 2 years

    Herr Bloch!
    Sehr schön erklärt! Auch ich habe Sommer/Winterreifen, trotz Allrad. Achte immer aufs Alter, aufs Profil und habe beim letzten Wechsel meinen "Freundlichen" gebetwn, die "besseren" Reifen hinten draufzuziehen, gab etliche Fragenden Blicke dazu.
    Also selbst Fachkundige sinds oft nicht.
    Aber wiedermal ein schöner Report!!

  • Ulrich
    Ulrich Vor 2 years +1

    Super, vielen Dank. Ich würde mich noch über eine Betrachtung von 15/16" zu 18" Reifen interessieren. Insbesondere im Hinblick auf den notwendigen Reifendruck, Laufruhe etc.

  • ZipperDetailing
    ZipperDetailing Vor 2 years

    Ich habe mit den Jahren die Erfahrung gemacht dass die Reifen sehr wichtig sind. Ich habe mal einen Reifen von einem bekannten Hersteller als Winterreifen gehabt und die haben im Winter bei Nässe sehr schnell den Grip verloren. Das hat man besonders im Kreisverkehr gemerkt, da kam einem schon bei 30km/h das Heck. Bei einem Fronttriebler! Nach dem Wechsel auf teurere Reifen, von einem noch namhafteren Hersteller war das Problem behoben.
    Oft liegt die Straßenlage nicht nur am Fahrwerk oder dem Gewicht, sondern auch wie der Reifen beschaffen ist.

  • Klaus-Peter Simon

    Ich finde, dass das Reifenthema super gut erklärt wurde. 5 Sterne von mir.

  • Heiko Schmiedl
    Heiko Schmiedl Vor 10 Monate

    Wie immer sehr verständlich und top erklärt 👍 Herr Bloch.
    Nur beim letzten Punkt hätte ich einen Einwand: Das Thema mit dem Haftungsverlust beim bremsen mit weniger Profil auf der Hinterachse ist richtig und super erklärt. Für mich stehen dem aber immer noch die Vorteile eines ordentlichen Profils im Bezug auf Lenkverhalten und Spurtreue gerade bei Nässe und Aquaplaning gegenüber. Gerade bei modernen Assistenzsystemen wie ABS ist auch hier ein guter Reifen wichtig, um das Spur und Lenkverhalten auf der Vorderachse zu gewährleisten. Selbstverständlich geht man hier auch im Falle eines Ausweichmanövers Gefahr das die Hinterachse ausbricht.
    Deswegen sei‘s drum, 4 ordentliche Reifen, man hat nur ein Leben und der Reifen ist nun mal die einzigste Verbindung zur Fahrbahn. Sonst nutzen auch die besten Assistenzsysteme nichts.

  • Thomas Eßlage
    Thomas Eßlage Vor 11 Monate

    Tolles Video, danke. 2 Fragen noch:
    Ist es richtig, dass ein Auto mit großen Rädern in der Höchstgeschwindigkeit und in der Beschleunigung langsamer ist als eines mit weniger Zoll? Bestes Beispiel dafür ist die Formel Eins, die fahren mit 12 Zoll Rädern. Wohl nicht ohne triftigen Grund.

  • Mi Mü
    Mi Mü Vor 2 years +2

    Ich bin ehrlich gesagt bei der Reifenauswahl preisbewusst. Conti, Michelin und Co. bringen mir im Alltag nicht den Mehrwert, der den Preisunterschied begründen würde.
    Ich greife zwar nicht ganz unten ins Regal aber die Mittelklassehersteller sind so gut, dass man sie (nach einem kurzen Blick in Testberichte) imho bedenkenlos benutzen kann.
    Vor allem Barum und Nokian Winterreifen machen meiner Erfahrung nach, auch bei stark schneebedeckter Fahrbahn, einen super Job.
    Nur beim Motorrad werde ich sicher keine Experimente beginnen, da ich diese Reifen auch dementsprechend benutze.

  • P_Holtey
    P_Holtey Vor 2 years

    Für mich sind Reifen sehr wichtig, ich habe deshalb meinem Fabia Bj02 auch 205er von Bridstone gegönnt, und ich war verblüfft über den Unterschied zu den voher 185er von Conti die vom Vorgänger drauf gemacht wurden. Der Schlupft beim anfahrern nur noch wenn man es echt drauf anlegt und auch bei nässe liegen da echt Welten zwischen den reifen, (alte Reifen) wärend ich mit 30 kmhin einer kurve mit leichten untersteuern durch kam, kann ich mit (den neuen Reifen) selbe Kurve ganz ohne untersteuern mit 45kmh durch.
    Aber auch kleine Ergänzung es ist aber auf jedem fall so das die Sommerreifen bei Kälte so wie jetzt im Moment herrscht spürbar Grip verliert im Vergleich zu warmen Temperaturen, am meisten bei Nässe (Regen).
    Das Zeigen mir nämlich meine immer noch Montierten Sommerreifen jeden Tag ;)

  • Slow Hand
    Slow Hand Vor 2 years

    Ich empfehle wirklich jedem mal einen ADAC-Fahrertest mit Sommerreifen! Bei der Simulation von Schnee und Eis bleiben danach keine Fragen mehr offen und selbst der größte Reifenwechselmuffel geht rechtzeitig zum Tausch!

  • sehr_Boese
    sehr_Boese Vor 2 years +2

    Ich bin oft sehr gespalten, aber das Video fand ich echt klasse!
    Ich selbst lege sehr viel Wert auf gute Reifen, wobei für mich aber Michelin und so halb Continential, absolte Tabu-Themen sind.
    Ich hatte lange eine sehr große Abneigung gegenüber Winterreifen, da sie sich sehr schwammig angefühlt haben und hab meist bis in den Dezember, wo das erste Mal schnee angesagt war, meine Sommerreifen drauf gehabt.
    Als ich jedoch eine größere Bremsanlage habe einbauen lassen, fiel dann auf, dass ich seit 2x TÜV eine um 5% zu hohe Flankenhöhe fahre. (Die Felgen waren zuvor auf einem anderen Auto) Beim Wechsel fiel dann auch auf, dass die Reifem 9 Jahre alst waren. (trotzdem noch 4,5mm Profil)
    Jetzt neue Falken Reifen drauf und die fahren auch erstaunlich gut.
    Meine Toyos für den Sommer vermisse ich trotzdem...

    • Johannes
      Johannes Vor 11 Monate

      Was ist denn schlimm an Michelin?

  • Frank0675
    Frank0675 Vor 2 years

    Gutes Video, vielen Dank. Mich würde interessieren wie wichtig die Profiltiefe bei einem (Haldex-)Allrad-Fahrzeug ist. Ich habe mal gehört, daß die Profiltiefe (VA / HA) nicht zu unterschiedlich sein soll, da das Differential sonst beschädigt werden kann. Ist das bei einem Haldex-Allrad (Audi A3 quattro) auch der Fall?

  • Wigald Bombat
    Wigald Bombat Vor 2 years

    Toll erklärt. Ein paar Dinge kannte ich schon, wie z.B. das der bessere Reifen immer nach hinten muss, aber bei den anderen Irrtümern wieder dazugelernt. Bei mir sind nach sechs Jahren, ein Satz NEUE gekauft.

  • Bernd Hanschen
    Bernd Hanschen Vor 2 years +1

    Beim Thema Ganzjahresreifen fehlt in meinen Augen ein ganz wesentlicher Aspekt : In manchen Ländern gelten diese Reifen im Winter nicht als Winterreifen! Wer also zum Skifahren nach Österreich fährt braucht Winterreifen!

  • TheOliverJacob
    TheOliverJacob Vor 2 years +1

    Hier in Wisconsin, wo man im Winter schon mal 40 Grad minus und im Sommer 40 Grad plus hat, gibt es kaum jemanden, der seine Reifen wechselt. Klar faehrt man seine Corvette nur im Sommer, trotzdem war ich etwas ueberrascht ueber diese Praxis. Beim harschen Winter wird eben auch viel Salz gestreut, wie man an den Felgen sehen kann. Was noch seltsamer ist - die Praxis der 'tire rotation' - laut Handbuch wird der Autofahrer gebeten, seine Raeder nach einem Schema regelmaessig auf andere Positionen zu montieren. Das geht dann von vorn links auf hinten rechts, usw. Jedes Rad soll dann mal jede Position des Fahrzeuges kennenlernen. Da sich hier der Durchschnittsfahrer nur widerwillig zu einem langem ueberfaelligem Oelwechsel durchringen laesst, hat die tire rotation natuerlich keine Bewandnis, zumal die Reifen oftmals eine Laufrichtung / und / oder verchiedene Groessen fuer Hinten und Vorn haben.

  • Eddy Schu
    Eddy Schu Vor 11 Monate

    alles Top Erklärt und Aufgeklärt!
    Anmerkung zu Ganzjahresreifen: Gerade bei Wenigfahrern macht der Sinn, denn ein neuerer Ganzjahresreifen ist gerade in unseren Klimazonen immer besser als ein alter Sommer / Winterreifen, da diese ja bei den Autos seltener abgefahren/ ausgetauscht werden.
    Hab bei meinem e60 vom Winterreifen 7j/3-4mm auf neuen Michelin Ganzjahresreifen gewechselt (im Winter), der Unterschied war deutlich spürbar, das der neue Reifen einfach besser war.

  • DirkSt.
    DirkSt. Vor 2 years +1

    Bloch erklärt und jeder versteht´s, wieder mal sehr gutes Video. Gruss geht raus.

  • Glaux De
    Glaux De Vor 2 years +169

    Wer an reifen spart, ist lebensmüde!
    Alex ich liebe deine Videos!!!

    • M Hoffner
      M Hoffner Vor 10 Monate

      Ich spar besonders gerne am Reifen.

    • André Brehm
      André Brehm Vor 11 Monate

      😁 Reifen sind das wichtigeste !! finde ich auch den ohne Reifen lässt es sich schwer fahren oder ?🤣🙂 Grüße aus der verrückten Küche ohne Stress

    • Dr.No
      Dr.No Vor year

      100% Übereinstimmung. Nie, nie, nie am Reifen sparen. Nie.

    • Anton Fras
      Anton Fras Vor year +1

      @mike brenner Klar, sie fahren auch vorsichtiger, als ein sportlicher Fahrer mit den sauteuren Reifen plus Felgen.

  • TimPunktExe
    TimPunktExe Vor 2 years +9

    Schön erklärt, Herr Bloch!

  • MakMuffin
    MakMuffin Vor 2 years

    Hab mir letztes Jahr ein Motorrad gekauft Bj. 12/2002 wurde vom Vorbesitzer kaum gefahren gerade Mal 4000 km drauf. Dementsprechend auch die ersten Reifen. Nach einer kurzen fahrt entschieden neue drauf zu machen, war schon ein extremer Unterschied. Kann jedem empfehlen bei Reifen nicht zu sparen.

  • Pastafari Priester
    Pastafari Priester Vor 2 years

    Hinweis noch zu den Winterreifen: In Österreich müssen diese eine MS Kennzeichnung haben, da reicht das Schneeflocken Symbol nicht aus. Jeder der also im Winter in die Berge fahren möchte sollte darauf achten, dass die Reifen im besten Fall beide Kennzeichen haben.

  • Sandratelly
    Sandratelly Vor 2 years +1

    Reifen haben mich früher nie sonderlich interessiert, außer dass ich im Winter immer ordentliche Winterreifen aufgezogen hatte. Jetzt, wo ich nicht mehr selbst fahren kann, aber regelmäßig „Bloch erklärt“ anschaue, kann ich wenigstens im Bekanntenkreis auf die Wichtigkeit von guten Winterreifen hinweisen. Zwei Dinge aus dem Video: Energiesparreifen würde ich noch nicht einmal bei einem E-Auto montieren, und das Auto im Hintergrund zum Thema „auf welche Achse gehören die besseren Reifen“ ist zum Niederknien.

    • Oli P
      Oli P Vor 2 years

      Behalte es lieber für dich und empfehle anderen nichts... muss jeder selber wissen

  • Tilo Kirchner
    Tilo Kirchner Vor 2 years +4

    Min. 20:00 endlich bekomm ich mal offiziell recht, wo der bessere Reifen hinkommt, Danke Herr Bloch! Ich persönlich schwöre im Sommer auf die Regenreifen von Uni Royal. Im Winter sind die Nokian meine erste Wahl.

    • volvos60. hh
      volvos60. hh Vor 2 years +1

      Die habe ich auch drauf. Sehr guter Reifen für unsere Breitengrade

  • M. N
    M. N Vor 2 years

    Machst du SUper Bloch!!! Mehr von dir bitte inkl. KFZ test höhre und sehe dir gerne zu und erklärst super dinge die auch leihe verstehen können!!

  • Wolfi Eder
    Wolfi Eder Vor 2 years +1

    Meine erste Garnitur Sommerreifen hab ich 19 Jahre lang (!) verwendet. Auf einer 70PS schwachen Limousine, die zumeist sanft gefahren wurde. Reifenverschleiß war in den letzten Jahren nicht mehr feststellbar (Klar, der Gummi war schon recht hart). Aber als dann die Nässehaftung spürbar nachließ, war es doch an der Zeit, zu wechseln.

  • Steffen Wenzel
    Steffen Wenzel Vor 2 years

    Ich fahre seit Jahren Allwetter-Reifen und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich fahre damit auch zum Skifahren in die Berge und habe absolut keine Probleme. Die Schneeketten gehören aber auf jeden Fall in den Kofferraum, auch wenn ich sie noch nie gebraucht habe.

  • Elmar Cousin
    Elmar Cousin Vor 2 years

    Definitiv sind gute Reifen sehr wichtig.
    Habe schon die Erfahrung gemacht, mit schlechten Reifen ist mir in einer Kurve der Arsch rum gegangen und danach war das Auto Totalschaden. Seitdem achte ich sehr darauf, dass Reifen nicht zu alt werden.

  • Ruffyblue93
    Ruffyblue93 Vor 2 years

    Die Reifen wie auch die Felgen werden immer zum Wechsel immer sauber gemacht und überprüft in es sich noch lohnt damit zum fahren mein Leben wie auch das meiner Passagiere ist mir extrem wichtig.
    Vielen Dank für die Erklärungen,
    Diese haben mir schon häufiger Aufschluss gegeben vor Problemen oder Gedanken die mich gedrückt haben.

  • Ehler Stoever
    Ehler Stoever Vor 2 years +178

    Reifendruck wäre auch interessant. Mal die Unterschiede zu erkären

    • Dieter S
      Dieter S Vor year

      @SchwarzeKartoffel Germany Viele Reifenplatzer rühren von einen zu geringem Luftdruck im Reifen. Das erhitzt den Reifen stärker und somit kann er platzen. Wogen ein etwas zu hoher Luftdruck nicht zu einem Reifenplatzer führt.

    • SCOTTA
      SCOTTA Vor 2 years

      Bei 4bar fängt der spaß erst an

    • Bertl Barm
      Bertl Barm Vor 2 years

      @Scalon 4 Bar sind beim Movano Vorschrift wegen viel zu schmalen Felgen 6"x16 mit 225/65R16C - breitere Felgen kann man nirgens kaufen, werden nicht hergestellt, ausser du nimmst die vom cayenne und schleifst das mittel loch um 1 milimeter auf ( cayenne 85 movano 86mm ) beide 5x135

    • B Wobedo
      B Wobedo Vor 2 years

      Wurde schonmal in einem Video erklärt

    • SchwarzeKartoffel Germany
      SchwarzeKartoffel Germany Vor 2 years +4

      Scalon Es macht einen Unterschied. Man kann sich vorstellen, dass bei zu gerigem Reifendruck eine Art „W“ ensteht. Die Mitte der Lauffläche wölbt aich nach innen und der Reifen läuft auf den Seitenwänden. Bei zu hohem Druck verhalten sich auch Radialreifen so wie Diagonalreifen. Ein Druck von 4 Bar entspricht in Etwa dem Setzdrucl welcher bei der Montage eingebracht wird. Wenn man einen unbelasteten Reifen mit 4 Bar betrachtet, erkennt man eine Wölbung. Ich habe 3 Jahre in der F&E eines Reifenherstellers in Hanmover gearbeitet. Zwar als Informatiker, habe aber dennoch Einiges aufgeschnappt.

  • Yankee 71
    Yankee 71 Vor 2 years +24

    Ich setze sehr viel Wert auf meine Reifen
    Der einzige Kontaktpunkt des Autos zur Straße ist der Reifen, also sollten die auch was taugen 👍

    • AB CD
      AB CD Vor 2 years +6

      Bei mir ist das Auspuffrohr auch ein Kontaktpunkt. Und manchmal auch andere Unterbodenteile.

  • Nanum
    Nanum Vor 2 years

    Hallo. Wie immer sehr schön, vielen Dank Herr Block!
    Zum Thema Wichtigkeit der Reifen (Allradfahrzeugbesitzer):
    Sehr wichtig. Werden regelmäßig auf Schäden überprüft und immer zeitnah bei Verschleiß ausgetauscht. (KEINE Allwetterreifen)

  • Icon 77
    Icon 77 Vor 2 years

    Hallo Alex. Super erklärt, so hab ich es in den 90igern in der Mechanikerausbildung auch gelernt. Bei Reifen und Bremsen spare ich nie und gebe gern etwas mehr Geld aus. LG

  • MaNa
    MaNa Vor 2 years

    Reifen und Physik - Zwei Welten treffen auf einander.
    Wie immer, Alex Bloch super erklärt und für viele verständlich gehalten.
    Reifen und deren Wahl ist bei allgemeinen Fahrzeugen nicht einfach. Die meisten schauen auf den Preis und wenn es passt, dann wird der Reifen auf das Fahrzeug aufgezogen.
    Warum machen aber diverse Tester, wie ADAC, Sport-Auto und auch Auto Motor Sport Reifentest. Es wird immer wieder für verschiedene Fahrzeuge und Ansprüche Reifen von unterschiedlichen Hersteller genommen und unterschiedlichen Tests unterzogen. Bei Nässe und bei Trockenheit, verschiedene Größen und Fahrzeugtypen. Auf zwei Jahre gerechnet ist sicherlich die ganze Fahrzeugpalette dabei. Und der Reifen, der den Test am besten abgeschlossen hat, sollte, bis auf ein paar wenige persönliche Einstellungen (Flachland, Gebirge, Küste), genommen werden. Der günstige Reifen kann genauso lange halten wie der teuerste Reifen. Wenn der Fahrer vorhat, auf allen Straßen langsam zu fahren, bei Nässe noch langsamer und bei Schnee (auch mit Winterreifen) den Wagen gar nicht mehr zu betrieben. Bessere Reifen haben eben mehr Sicherheit.
    Wenn die Hersteller von Elektro-Autos meinen, sie müssen schmale Reifen mit weniger Haftung aufziehen, dann würde ich in den Kaufpreis gleich einen Satz neue Reifen mit einberechnen, um bei breiteren Reifen eher zum Stehen zu kommen, bei Kurvenfahrten kein Übersteuern zu bekommen. Was nützt mir die Reichweite, wenn der Wagen ständig unter der Stoßstange vom Vordermann hängt oder im Graben liegt, nur, weil es ein bisschen nass ist oder die Straße, wo man vorher problemlos fahren konnte, jetzt mit dem E-Auto es nicht mehr kann.
    Sportwagenhersteller haben schon in der Zulassung stehen, welche Reifen aufgezogen werden dürfen. Da ist nicht nur die Breite und Höhe des Reifen eingetragen, sondern unterumständen auch der Hersteller.
    Landmaschinen-Hersteller haben überwiegend nur die Einträge, welche breite und höhe die Vorderräder und Hinterräder haben müssen. Die beschränken sich nicht auf die Hersteller. Abgesehen von den Belastungen und Tragkräfte sind diese Fahrzeuge nicht so schnell, aber die, die meinen die günstigen Reifen aufzuziehen, könne sich dann hinter dem Trecker einreihen.

  • megabenny83
    megabenny83 Vor year +1

    Zu dem Thema am Ende des Videos. Ich gehe schon immer hin und wechsle die Reifen jährlich zwischen Vorder- und Hinterachse .Sprich die Reifen die dieses Jahr vorne laufen, kommen im nächsten Jahr nach hinten. So fahren sie sich relativ gleichmäßig ab.

  • Thomas Schrag
    Thomas Schrag Vor 2 years +1

    Super Videos!
    Reifen sind mir sehr wichtig, sind der einzige Kontakt zur Strasse!

  • copyright
    copyright Vor year

    Wie immer für Laien als auch Fachleuten nachvollziehbar gut erklärt ...

  • Chris Richter
    Chris Richter Vor 2 years

    habe aktuell auf einem golf 6 1.4 80ps goodyear vector 4seasons g2 verbaut und bin mit den ganzjahresreifen zufrieden. die eigenschaften passen gut zum eher langsamen auto. bei einem ps stärkeren auto würde ich sommer und winterreifen verbauen. einfach weil man da viel sportlicher unterwegs ist.

  • hoter82
    hoter82 Vor year

    Interessant wie immer, bitte noch mehr ausholen und tiefer ins Thema gehen ...was ist mit Reifengas Gut oder Abzocke?
    Runderneuerte Reifen neue Qualität durch neue moderne Technik ,dazu Umweltfreundlich oder Schrott?

  • Rainer
    Rainer Vor 2 years +3

    Wir Interessierten kennen uns ja aus, darum schauen wir auch solche Videos. Dieses Video wäre eigentlich verpflichtend für alle, die ein Auto nur als Gebrauchsgegenstand sehen. 😅✌️

  • Mika Progström
    Mika Progström Vor 2 years

    Reifen sind für mich die wichtigste Komponente weil einzige Verbindung zur Fahrbahn. Gut erklärt in dem Video wie klein die Auflagefläche eigentlich ist.
    Hatte einmal billigst Reifen gekauft, weil geiles Profil. Nie wieder mach ich das - Reifen laut, extremes Untersteuern und auf nässe blanker Horror.

  • Detlef Mielke
    Detlef Mielke Vor 2 years

    Ich bin ja noch ein Fan von Sommer-/Winterreifen. Hier in der Mark Brandenburg ist die allgemeine Wetterlage nicht so extrem, aber ich fühle mich einfach sicherer, wenn ich im Winter mit Winterreifen fahre. Der Wechsel der Reifenarten hat m.E. auch den Vorteil, dass die Räder alle halbe Jahre ausgewuchtet werden, was der Fahrsicherheit und dem Autoleben gut tut.

  • Urs S.
    Urs S. Vor 2 years +1

    Ich glaube die Aussentemperatur wäre gleich gewesen wenn du eine Winterjacke getragen hättest. :-)
    Spass bei Seite, vielen Dank für deine Videos! die sind immer sehr cool!

  • Chris D
    Chris D Vor 2 years

    Wieder mal super Video vom Alex👍

  • VolksTrieb
    VolksTrieb Vor 2 years

    Habe extra Reifen mit bester Nasshaftung gekauft da mein Frontkratzer bei regen usw gerne hinten ausbricht. Man merkt einen ganz krassen unterschied was kurvengeschwindigkeiten und stabilität angeht ;)

  • Andreas Neumeyer
    Andreas Neumeyer Vor 2 years

    Reifen: immer wieder viel diskutiert. Deswegen: dieses Video ist meiner Meinung nach extrem wertvoll! Ich fahre Sommer und Winterreifen nach der alten Hausregel O bis O. Ostern bis Oktober. Um Zahnung zu vermeiden wechsel ich jede Saison vorne und hinten. Da ich viel mit Anhänger unterwegs bin, fahre ich immer einen wesentlich höheren Lastindex als vorgeschrieben. Das stabilisiert ungemein. Auch ohne Anhänger spüre ich bei meinem Alhambra, gerade bei der Winterbereifung, eine wesentlich bessere Spur. Auch bei meinem Anhänger fahre ich immer einen 2 Stufen höheren Lastindex als vorgeschrieben. Nicht weil ich ihn überlade, sondern weil er einfach besser folgt.
    meine Seat Alhambra Bereifung:
    Winterreifen: 195 16" 99 Lastindex
    Sommerreifen: 235 18" 98 Lastindex

  • TheSinthuras
    TheSinthuras Vor 2 years +1

    Ich habe in der Vorlesung gelernt: Der Reifen ist die direkte Verbindung zwischen Fahrzeug und Fahrbahn. Die ganzen Sicherheits-Assistenzsysteme können noch so gut sein. Sind die Reifen schlecht, bringen die Systeme kaum was bis gar nichts. Von daher kommen bei meinem Auto nur Conti Reifen drauf.

  • ibo boss
    ibo boss Vor 2 years

    Wie kann man nur so gut erklären 👍👍👍

  • GordenMPS
    GordenMPS Vor 2 years

    Ich musste schon des öfteren für mich und für die Familien Reifen aussuchen. Dabei habe ich immer mehrere Tests und einen gesunden Schnitt daraus zu Rate gezogen. Auf den Preis sollte man hier keinen Focus legen.
    Reifen sind das einzige Bauteil zwischen Auto und Straße.

  • cBra
    cBra Vor 2 years +6

    Für mich das allerwichtigste. Stabilität, Sicherheit, Komfort... alles Dinge die man mit Reifen recht einfach und kostengünstig beeinflussen kann.

  • Michael Kircher
    Michael Kircher Vor 2 years

    Kompetent und Informativ! 👍

  • Peter Jäger
    Peter Jäger Vor 2 years

    Danke für die guten Tipps. Werde sofort beim Auto meiner Frau hinten neue Reifen montieren lassen. Weiter so.

  • rp
    rp Vor 2 years

    Die Reifen sind für mich eines der wichtigsten Sicherheitskriterien am gesamten Fahrzeug. Alle Kräfte, die mit positiver oder negativer Beschleunigung zu tun haben, werden über die Reifen auf die Strasse vermittelt. Wenn da was nicht stimmt, dann fahre ich unter bestimmten Bedingungen mit einerm erhöhten Risiko auf einen Unfall.

  • Soupy1989
    Soupy1989 Vor 2 years

    Für mich sind die Reifen ein absolut wichtiger ( Sicherheitsrelevanter) Bestandteil des Autos, ist schliesslich der einzige Punkt der mich mit dem Boden verbindet und habe leider Einsatztechnisch auch schon gesehen was es für Folgen hat wenn man immer weiterfährt ( ohne Reifenwechsel). Aus dem Grund geh ich auch immer zur Werkstatt meines vertrauens :). Ich persönlich bin auch überrascht was für einen Unterschied beim Spritverbrauch Sommer und Winterreifen machen. Bevorzuge Sommerreifen(R17 ) Michelin Energy Saver(+) und Winterreifen(R16) die Bridgestone Blizzak. Aber Dnke für diese wiedereinmal sehr unterhaltsame und gelungene Erklärvideo.

  • Rudolf Siemens
    Rudolf Siemens Vor 2 years +1

    danke Alex! Spannend und hilfreich!

  • Patrick Gelsomino
    Patrick Gelsomino Vor 2 years +6

    Gute Reifen sind das a und o...….bei mir kommen nur Qualitätsreifen drauf....Sommer wie Winter. Leichtlaufreifen sind für mich ein Sicherheitsrisiko.
    Toller Beitrag.

  • TT-RS
    TT-RS Vor 2 years

    Erkläre doch einmal bitte die Nachteile eine Allradfahrzeuge in der Kurve, anhand des Kamm'schen Kreises.
    Danke im Voraus.
    Gutes Video !

  • ipman
    ipman Vor 2 years

    Hi Bloch😁😁 könntet ihr vielleicht bei Gelegenheit das iVTEC System von Honda erklären? Wie das funktioniert und was daran anders ist als bei den normalen anderen Motoren.

  • nilzthorbo
    nilzthorbo Vor 11 Monate

    Wäre schön, hättest du das Thema runderneuerte Reifen angesprochen. Ich habe das Gefühl, dass es da noch viel Aufklärungsbedarf gibt

  • menkulinan aldebaran

    Ich hab' einmal erlebt, wie sehr das Reifenalter entscheident sein kann: Wir waren bei einem Verkehrssicherheitstraining mit zwei Ford Taunus-Bussen. Einer war noch mit den originalen Reifen eines ca vier Jahre alten Fzgs bestückt, der andere als neues, aber baugleiches Fzg mit nagelneuen Reifen versehen. Bei einem Bremstest auf nasser Straße mit dem gleichen Fahrer war der Bremsweg bei dem Fahrzeug mit neuen Reifen annähernd halb so lang als beim anderen. Denke, dass die Alterung des Gummies, woher auch immer, eine entscheidende Rolle spielen kann.

  • Tamara Slotkowski
    Tamara Slotkowski Vor 2 years

    Ein sehr gut gemachter und wie immer sehr sympathisch präsentierter Beitrag. Einen Irrtum habe ich aber vermisst: sollen Winterreifen grundsätzlich möglichst schmal sein, oder ist es egal weil breite Winterreifen heutzutage genauso gut sind?

    • Jo Niederbayer
      Jo Niederbayer Vor 2 years

      Auf Schnee schwimmt ein breiter Reifen früher auf. So wie bei Aquaplaning.