Harald kommentiert Kommentare #6: Das Ende des Wasserstoffs im Universum

Teilen
Einbetten
  • Am 11 Sep 2019 veröffentlicht
  • Wird der Wasserstoff im Universum eines Tages ganz aufgebraucht sein? Schließlich wird er ja ständig in Sternen zu Helium und weiteren Elementen „verbrannt“. Und können in fremden Galaxien vielleicht Elemente entstehen, die wir auf der Erde noch gar nicht kennen? Harald Lesch beantwortet wieder Fragen, die in den Kommentaren zu unseren Videos in großer Zahl auftauchen. Dabei gibt es Themen für Spezialisten, ob zum Beispiel eine negative Gravitationskonstante die Dunkle Energie erklären könnte, oder wie man sich eine unendliche Dichte in einem Schwarzen Loch vorstellen soll. Aber auch ganz allgemeine Fragen: Welche Entdeckungen der Physik können wir in den nächsten 20 bis 30 Jahren erwarten?
    Alle Folgen "Harald kommentiert Kommentare" gibt's in dieser Playlist: declips.net/video/7Uxw-Ik-DV8/video.html
    Dieses Video ist eine Produktion des ZDF, in Zusammenarbeit mit objektiv media.
    Abonnieren? Einfach hier klicken - declips.net/user/terrax_leschundco/?sub_confirmation=1
    Mehr Informationen zu Terra X findet ihr hier - www.terra-x.zdf.de#xtor=CS3-73
    "Leschs Kosmos" gibt es auf dieser Seite - www.zdf.de/wissen/leschs-kosmos#xtor=CS3-73
    Terra X bei Facebook - ZDFterraX
    Grafiken: Kurzgesagt - In a Nutshell
  • Wissenschaft & TechnikWissenschaft & Technik

KOMMENTARE • 1 651

  • Terra X Lesch & Co
    Terra X Lesch & Co  Vor 4 Monate +365

    Wow! Gerade einmal eine Stunde ist das Video online, und Ihr habt schon wieder genügend Fragen für das nächste Dutzend "Harald kommentiert Kommentare"-Folgen gestellt! Wir versuchen, auf so viele Eurer Kommentare wie möglich zu antworten - bei allen schaffen wir das aber leider nicht. Dennoch: Ihr könnt Euch sicher sein, dass wir alle Eure Kommentare lesen und wieder für das nächste Video sammeln werden! 📝📺
    Alle Folgen "Harald kommentiert Kommentare" könnt Ihr jetzt übrigens in dieser Playlist bingen 🍿👉 declips.net/video/7Uxw-Ik-DV8/video.html

    • Pinhead Larry
      Pinhead Larry Vor Monat

      ich habe eine Frage, aber ich hab sie leider vergessen :(

    • AppleEnthusiast
      AppleEnthusiast Vor 2 Monate

      Wann werden wir zum ersten Mal in ein Paralleluniversum reisen?

    • thomas krug
      thomas krug Vor 2 Monate

      Wenn die Raumfahrt stark wächst und wir immer mehr Raketen aus dem Erdorbit (Marsmission, etc.) schicken nimmt die Masse der Erde ab.
      Würde sich dadurch die Umlaufbahn der Erde verändern oder würde es zu irgendwelchen Auswirkungen kommen und wenn ja ab welcher Masse?

    • André
      André Vor 3 Monate

      ist es möglich die Jets der Quasare, die ja nichts weiter sind als Elektrische Strahlung, für die Energie gewinnung an sich zu nutzen?

    • Rob Robson
      Rob Robson Vor 3 Monate

      Hi Leute,
      Hallo Herr Lesch,
      hab ne Frage die ich mir nicht erklären kann.
      Was passiert wenn ich eine Waffe im Weltraum abfeuere, normale Handfeuerwaffe zum Beispiel.
      Gibt es eine Druckwelle?
      Hört man den Schuss?
      Gibt es Mündungsfeuer?
      Geht das überhaupt?

      Ich würde mich riesig freuen wenn sie dazu was sagen können! ♥

  • EinApoStein
    EinApoStein Vor 4 Tage

    Was sagt Harald zur Super-Asymetrietheorie für die Sheldon Cooper und Amy Fouler ihren Nobelpreis erhalten haben?

  • Random Zocker
    Random Zocker Vor 8 Tage

    Es gibt nur 91 stabile Elemente! Technetium (Tc) ist nicht stabil!
    Wobei ich mir auch nicht sicher bin ob Uran stabil sein kann, aber das wären dann nur vermutungen.

  • Laurencocoxo Hater
    Laurencocoxo Hater Vor Monat

    Man versucht gerade, zum Beispiel am Desy, das Axion zu entdecken. Dieses ist auch ein guter Kanditat für die Dunkle Materie.

  • M B
    M B Vor Monat

    Ich denke dass unsere Welt hat jemand intelligent geschafft. Andere Möglichkeit ist nicht logisch.

  • mehmet Kayahan
    mehmet Kayahan Vor Monat +1

    Lieber Harald du bist eine Null

  • wavepointgravity 〰*〰

    Lieber Harald.
    Kennst du das QUniversum.
    Q ? Universales Q Uni ver Sum ?

  • z²
     Vor 2 Monate

    Hallo liebes Team-Terra-Lesch-X. Ich möchte folgende Frage stellen:
    Was genau reflektiert das Licht im Allerkleinsten? Ist es der Atomkern oder die Elektronen? Oder was genau passiert dort mit dem Licht? Und was genau krümmt das Licht dann (Stichwort: Linse)?
    Über eine kurze Erklärung würde ich mich sehr freuen! Vg

  • Kadir Dalmis
    Kadir Dalmis Vor 2 Monate

    Habe auch eine Frage . Energie ist unzerstörbar was passiert mit zb Elektromagnetischen Wellen die sich gegenseitig auslöschen ?

  • AppleEnthusiast
    AppleEnthusiast Vor 2 Monate

    Ist die dunkle Materie das Tor zu einer parallelen Welt?

  • Vogt Roland
    Vogt Roland Vor 2 Monate

    könnte man heute mit Hilfe der Linsen von dunkler Materie Sterne oder Galaxien entdecken, die ausserhalb unseres Sichtbereiches sich befinden? Roland Vogt

  • Richard Krenz
    Richard Krenz Vor 2 Monate

    Was genau ist das Higgs-Feld?

  • Alarich Gotson
    Alarich Gotson Vor 2 Monate

    Frage fürs nächste Mal:
    Der Mond entfernt sich ja stetig von der Erde. Heißt das, dass wir ihn eines Tages verlieren werden und damit unseren Stabilisator?

    • Lattesagen
      Lattesagen Vor 2 Monate

      Nein. Der Mond entfernt sich zwar, aber davon fliegen kann er nicht.

  • Nephilim Ragnarök
    Nephilim Ragnarök Vor 2 Monate

    So sehr ich sie und ihre Erklärungen auch schätze, die Periodensystemfrage ist doch etwas unzureichend beantwortet worden finde ich:
    Zum einen ist das letzte Stabile Element das Blei und nicht das Uran, das lediglich eine Halbwertszeit von 4,5 Millarden Jahren hat und somit zu den primordialen Elementen zählt, die als quasi Stabil angesehen werden können, aber trotzdem streng genommen nicht dazu gehören. Abgesehen davon und gravierender ist, dass sowohl Technetium (wie der Name schon vermuten lässt) und Promethium zwei Elemente mit geringerer Ordnungszahl als Blei komplett instabil sind und zwar erzeugt werden können, aber nicht natürlich vorkommen.
    Zum anderen gibt es durchaus die Theorie der "Insel der Stabilität", da es "magische Zahlen" für die Anzahl der Protonen und Neutronen gibt, die besonders stabil sind. Man geht davon aus, dass gerade bei doppelt magischen Zahlen "stabile" Isotope entstehen. Stabil hier allerdings im Sinne von Halbwertszeiten im Sekunden Bereich, aber trotzdem finde ich das erwähnenswert. Momentan geht man davon aus, das erst ab der Protonenzahl 170 wirklich gar keine Elemente mehr erzeugt werden können.
    Natürlich ist das etwas kleinlich, aber ich fand es erwähnenswert.
    Liebe Grüße! :)

  • LimeTaste
    LimeTaste Vor 2 Monate

    Herr Lesch? Warum gibt es keine eckige Planeten im Universum? Warum gibt es keine Ecken und Kanten im Universum?

  • Amenazickzack Lauch
    Amenazickzack Lauch Vor 2 Monate

    Hallo Herr Lesch,
    könnte man die dunkle Energie mit einem sinkenden Energienieveau des Higgsbosons erklären...
    möglicherweise entstehen dadurch irgendwelche anderen Partikel, die die dunkle Materie erklären...

    Und noch eine andere Frage...
    Ich habe mal davon gehört, dass es so eine Art von „digitalen“ Partikeln gibt, die u.a die Hawkingstrahlung verursachen...
    Wie entstehen diese????

  • Lukas Brandhorst
    Lukas Brandhorst Vor 2 Monate

    Das Universum ist ja „Unendlich“ alles was da nach ist ist immer noch das Universum. Das heißt wenn wie alles bereisen könnten hätten wir einen unendlichen Vorrat an Stoffen z.B Roheisen . Das heißt ja wiederum das es eine Energiequelle gab die unendlich ist . Was wenn wir diese Energie nutzen ? Wir hätten somit ein unendlichen Vorrat an Energie. Dann könnten wir diese Energie „ programmieren“ das sie ein Vorrat an vielen verschiedenen Stoffen herstellen kann aber dafür brauchen wir einen anderen Stoff . Meine Theorie ist das wir mit dieser Energie Stoffe in andere Stoffe umwandeln kann z.B Holz--> Roheisen . Wie bräuchten doch nur die Maße an Holz die Roheisen hat . Wir könnten alles herstellen aber nur Grundstoffe. Oder wir könnten diese Energie als Elektrische Energie nutzen oder Atomare Energie weil diese Energie alles sein kann . Wir bräuchten dann auch noch einen Ort der dieser Energie stand halten kann was höchst unwahrscheinlich ist da diese Energie eine unvorstellbar große Masse hat . Aber was wenn wir so einen Raum hätten ? Könnte das alles funktionieren?

  • Counter CPU
    Counter CPU Vor 2 Monate +1

    Mich würde mal interessieren ob es ein Zentrum im Universum gibt und ob es in Bewegung ist
    Und wo muss ich am Nachthimmel hinschauen um in die Richtung zu blicken

  • Admin Avatarae
    Admin Avatarae Vor 2 Monate

    I am your exotic Lady N.Y sun

  • Pavic
    Pavic Vor 2 Monate

    Was passiert in unendlich viel Zeit?
    Wenn man nicht existiert, vergeht die Zeit sehr schnell.
    Wenn ich ehrlich bin, habe ich die knapp 14 Milliarden Jahre Wartezeit bis zu meiner Geburt gar nicht gespürt.
    Genauso schnell wird dann unendlich viel Zeit vergehen, wenn man nicht mehr existiert (davon bin ich sogar überzeugt)
    Werden Vakuumfluktuationen meinen aktuellen Ist-Zustand in unendlich viel Zeit wieder erzeugen?
    Was ist das Wahrscheinlichste, was passieren wird?

  • Juan Antonio Espinola Gordillo

    Die Energie der Masse im Spectralbereich Infrarot wird sie sichtbar erscheinen im Helium bereich im Sternbild Vela

  • 77 luftraketen _
    77 luftraketen _ Vor 2 Monate

    Was passiert wenn es eine Supernova an einem schwarzen Loch gibt

  • AA
    AA Vor 2 Monate

    Könnte es nicht sein dass Verschränkte Quanten so mit einander kommunizieren, dass sie einfach das selbe Teilchen sind und einfach nur ,durch ein art Wurmloch, an zwei verschiedene orten sind ?

  • QL560
    QL560 Vor 2 Monate

    Bitte veröffentlicht doch mal ein nachvollziehbares Experiment in dem gezeigt wird , dass ca. 0012% CO2 (menschgemachter) Anteil der Luft das Klima beeinflussen kann, Danke

  • Michel Suchert
    Michel Suchert Vor 3 Monate

    Hallo Herr Lesch,
    mich würde einmal interessieren, ob Windräder die zyklischen Luftströme der Erde negativ beeinflussen. Ein Lehrer behauptet dies zumindest.
    Ist da etwas dran? Ich vermute nicht, da einmal eine ähnliche Frage kam: "Kühlt durch Geothermie die Erde schneller ab?"
    Und die Antwort war eindeutig nein.
    Übrigens behauptet der Besagte Lehrer auch das gleiche bei Wasserwerken welche Ozeanströme zur Energieerzeugung nutzen.
    LG Michel

  • Chris Kamper
    Chris Kamper Vor 3 Monate

    Gibt es zwischen den Galaxien auch Sterne?

  • apronom
    apronom Vor 3 Monate

    Nachdem ich mir beinahe den ganzen Kanal durchgeschaut habe, bin ich auf das alte video "5 fakten über die bibel" gestoßen. In den Kommentaren dazu tummeln sich gerade zu wissenschafts-leugner die argumentieren: von Elektrizität und Radioaktivität hat man früher auch nichts gewusst, bis es bewiesen wurde. Ergo kann es auch einen gott geben, bis dieser bewisen wird.
    Nun stell ich mir aber die frage: wie genau werden denn Dinge wie Gravitation, Elektrizität, strahlung generell, atome, neutronen usw oder andere Naturgesetze WIRKLICH zweifelsfrei gemessen und bestätigt? Nicht dass ich so etwas anzweifle, aber im kontext zu eben diesem Bibel-video würde mich das interessieren. Bei Gravitation habe ich schon (dank harald lesch) gelernt dass licht sich auch nicht entziehen kann und da licht gekrümmt wird, wird es somit von gravitation angezogen. Ebenso diese 3-fach messung auf der erde die eine gravitationswelle des urknalls empfangen hat. Aber wie sieht es denn mit dem rest aus?
    Nebenbei wurde in besagten kommentaren darauf rumgeritten dass die wissenschaft ja "nur" Theorien liefere und deswegen auch noch niemand "mit eigenen augen" ein atom sehen konnte. Die logik dahinter: wissenschaft = unseriös. Deswegen stellt sich mir die frage: wie handfest ist die wissenschaft denn? Alles gemessen und bewiesen oder nur sehr sehr warscheinliche theorien?
    Das wäre warscheinlich schon ein eigenes video und nicht nur eine kurze Erklärung hier...

  • SpongebözzTV
    SpongebözzTV Vor 3 Monate

    Mein Professor Proton seit alpha centauri und ich bin erst 26

  • Jan Segschneider
    Jan Segschneider Vor 3 Monate

    Eine Frage zur Radioteleskopie: Wie wird die gemessene Radiostrahlung in ein optisches Bild verwandelt?

  • Ekto
    Ekto Vor 3 Monate

    Hallo Herr Lesch. Meine Frage an Sie: Denken sie, dass in einer fiktiven, fernen Zukunft die Saturnringe als Naturschutzgebiet oder als Rohstoffquelle dienen werden. Klar das ist Sciencefiction aber wie gesagt, fiktive Zukunft. LG und freue mich schon auf das Nächste QNA

  • Levin Speidel
    Levin Speidel Vor 3 Monate +1

    Was für eine These unterstützt Harald Lesch zum Thema "echte Anarchie", würde es wie die verbreiteste Meinung sagt in totalem Chaos verlaufen oder (wenn man den Mensch als negativen Faktor überwindet) sogar Funktionieren?

  • krcn00b
    krcn00b Vor 3 Monate

    schaut in die Bibel. Dort findet ihr alle Antworten

  • vagabundusfool
    vagabundusfool Vor 3 Monate

    Hallo Herr Prof. Lesch, liebes Team. Die Mittelpunktfrage. Kann es im Universum einen erkennbaren, messbaren oder theoretisch errechenbaren Mittelpunkt geben? Im Grunde und jetzt banal gedacht, driftet ein solcher "Mittelpunkt" seit 13,8 Milliarden Jahren mit Überlichtgeschwindigkeit (habe ich das überhaupt richtig verstanden?) auseinander. Selbst wenn ich theoretisch ein Raumschiff mit knapp Lichtgeschwindigkeit zur Verfügung hätte, würde ich immer die 13,8 Milliarden Jahre Distanz zur Hintergrundstrahlung haben, zu allen Seiten und immer, egal wie lange ich auch fliegen mag. Müsste dann diese Hintergrundstrahlung nicht immer das selbe Messergebnis und somit das selbe Muster haben? Egal, von wo aus ich es bei meiner theoretisch ewigen Reise durchs Universum messe? Ich kann ja durch physikalische Schranken nie aus dieser Mitte als Betrachter ausbrechen. Ich bin immer in der Mitte, egal wo ich mich befinde, oder? Dies wäre dann auch bei ausserirdischen Zivilisationen so, wenn es gegenwärtig welche in 13,8 Milliarden Lichtjahren Distanz zu uns geben würde. Sie hätten ebenfalls immer 13,8 Milliarden Lichtjahre Distanz zur Hintergrundstrahlung. Würden wir dann nicht beide exakt das selbe Muster der Hintergrundstrahlung beim Messen vorfinden, - wir sind beide trotz dieser unglaublichen Distanz zueinander, als Betrachter des maximal Erkennbaren immer gezwungen die Position der Mitte einzunehmen, oder? Die physikalischen Gesetze zwingen uns dazu. Liege ich bei dem Gedanken falsch? Wäre Euch für eine Antwort sehr dankbar. Lg

  • Thomas Wojtetzka
    Thomas Wojtetzka Vor 3 Monate

    Warum breiten sich Energie/"Teilechen"(bestehen ja auch Energie) eigendlich wellenförmig aus?
    - Liegt es daran, sich diese "Teilchen" "drehen/rotieren" und dadurch evtl sogar Überlagerungen dieser Schwingungen stattfinden, oder ist es ein Effekt wie beim rudern im Wasser, wo das Paddel vom Wasser immer nach oben und unten in Wellenform gedrückt wird?

  • Rafał Kukuła
    Rafał Kukuła Vor 3 Monate

    Was fur gute Fragen!

  • le s
    le s Vor 3 Monate

    Diskutieren Sie bitte mit Oliver Janich! Das würde viele Fragen klären!

  • Alexander Kosancic
    Alexander Kosancic Vor 3 Monate

    Guten Tag Herr lesch, ich hoffe Sie und das Terra x Team lesen meinen Kommentar und können mir einige meiner Fragen erklären. Gibt es die sog. Milankovic Zyklen wirklich, können sie einen Zusammenhang mit der derzeitigen klimaerwärmung haben, kann somit eine Eiszeit immer wieder "stattfinden" und wenn ja wie lange würde es theoretisch zu einer erneuten Eiszeit dauern? Mit freundlichen Grüßen aus ffm

  • Schrödingers Katze
    Schrödingers Katze Vor 3 Monate

    Ich vertrete die These das " Thea" damals nicht nur die Erde rammte sondern auch den Mars und nicht völlig zerstôrt wurde und als Merkur um die Sonne zieht!
    Wenn man die Narben des Mars und die des Merkur in Relation setzt und annimmt das "Thea" von außerhalb unseres Systems stammt
    ist das für mich Laie sinnführend!
    Man müsste proben von Merkurs Gestein mit dem der Erde vergleichen oder sind sie da wesentlich weiter und ich habe es noch nicht mitbekommen?

  • Jannes
    Jannes Vor 3 Monate +1

    Eine Frage:
    Was ist der Unterschied zwischen Astronomie und Astrophysik?

  • MotoMika
    MotoMika Vor 3 Monate

    Würden Sie auch damit übereinstimmen, dass der Mensch das dümmste Lebewesen auf diesem Planeten ist? Ein Philosoph der Neuzeit (....) hat ja mal gesagt: "Dumm ist der, der Dummes tut"

  • AnyhowItsMe
    AnyhowItsMe Vor 3 Monate

    Ja - Herr Lesch schafft es, dass man sich für Themen interessiert von denen man keinen - oder nur einen kleinen Schimmer hat ....
    und - mit seinen sehr anschaulichen Erklärungen/Erläuterungen man am Ende glaubt ES besser verstanden zu haben !
    Obwohl dem natürlich nicht wirklich so ist - aber man beschäftigt sich damit und verbringt seine Zeit sinnvoller als wenn man ...
    umgesetzt kann man sagen - bei Herrn Lesch dinierte man im Sternerestaurant, nicht in der Fastfoodniederung - dem entsprechend hat man ein gutes Gefühl was für sich und seine Bildung getan zu haben und mit seinem neu erworbenen "protonenwissen" den mehr bleibt nicht hängen - bei nächster Gelegenheit beim smalltalk zu brillieren
    Danke Herr Lesch sie vermitteln einem tatsächlich das Gefühl - etwas weiser - geworden zu sein ... und das ist, millionenfach durch die Publikationen vervielfältigt - eine wahrlich große Leistung in diesem unserem Bildungssystem und dem weit verbreiteten Desinteresse am realen Detail
    Chapeau Herr Lesch !

  • Rob Robson
    Rob Robson Vor 3 Monate

    Hi Leute,
    Hallo Herr Lesch,
    hab ne Frage die ich mir nicht erklären kann.
    Was passiert wenn ich eine Waffe im Weltraum abfeuere, normale Handfeuerwaffe zum Beispiel.
    Gibt es eine Druckwelle?
    Hört man den Schuss?
    Gibt es Mündungsfeuer?
    Geht das überhaupt?

    Ich würde mich riesig freuen wenn sie dazu was sagen können! ♥

  • joe the sheep
    joe the sheep Vor 3 Monate

    00:28 - vielleicht n Durchbruch in der Plasmaphysik. Also nen funktionierenden Fusionsreaktor. Das wär doch mal was!

  • Benedikt Pancur
    Benedikt Pancur Vor 3 Monate

    In Slowenien ist ein 19 monatliche junge schwer muskelkrank gibt es ein Heilmittel auser den USA wo das kostet 3,2 Millionen

  • Özgür Erden
    Özgür Erden Vor 3 Monate

    Guten Tag Herr Lesch
    Meine Frau und ich hatten eine nette Diskussion bezüglich "Fridays for future". Am Ende unsere Diskussion meinte ich, dass wir dank den Schülern vielleicht die 4-Tage Woche einführen und Freitags in Zukunft frei haben.
    Meine Frage dazu wäre:
    Würde sich der c02 Ausstoß verringern, weil wir einen Tag weniger in der Woche haben wo Menschen zur Arbeit pendeln müssen? Oder würde der c02 Ausstoß durch das längere Wochenende steigen? Welche Auswirkungen hätte mehr Freizeit auf die Gesundheit der Menschen und dem allgemeinen Wohlbefinden im sozialen Zusammenleben. Kann man sowas irgendwie berechnen bzw. empirisch auswerten?
    Würde mich über eine Antwort sehr freuen
    Freundliche Grüsse
    Özgür Erden

  • Dario Kajtazovic
    Dario Kajtazovic Vor 3 Monate

    Für das nächste Video ^^
    Hat ein Schwarzes loch eine kritische masse? gibts das überhaupt???

  • Dante Sparda
    Dante Sparda Vor 3 Monate

    Der Trend des Fortschreitens meiner Forschung zur Kernfusion zeigt eindeutig, dass ich sie in 20 Jahren beherrschen werde.

  • Dante Sparda
    Dante Sparda Vor 3 Monate

    @Terra X Lesch & Co @Harald Lesch
    Ih fände es super wenn ihr bzw. Herr Lesch sich mal mit dem US-Präsidentschaftskandidaten Andrew Yang beschäftigen würdet/würde. Dieser Mann ist mit seinen Ideen, die er vorantreibt (UBI, Value Added Tax, um Technologieunternehmen zur Kasse zu bitten) und seinem ganzen Auftreten sicher eine wichtiges Schlüsselteil, wenn es auch darum geht die Dinge zu erreichen die Herr Lesch so stark bespricht.

  • Food Slam
    Food Slam Vor 3 Monate

    Frage an Harald:
    Wie verändert sich die Gesamtmasse der Erde und wie „geht es“? Zellteilung, neues Leben, wodurch entsteht es, woher kommen „Atome aus dem Nichts“? Oder bleibt die Gesamtmasse stets gleich und die Zusammensetzungen verschieben und verändern sich lediglich?

  • a b
    a b Vor 3 Monate

    harald lesch ist ein kriegstreiber und propagandist und nicht besser als der gemeine nazi wissenschaftler

  • Not Important
    Not Important Vor 3 Monate

    Könnte es sein, dass ein schwarzes Loch sich schneller als Licht dreht und deshalb schwarz ist? Umso mehr Masse umso schneller dreht es sich ja und umso höher ist auch die Gravitation, weshalb es auch mehr anzieht.

  • Basti Kempf
    Basti Kempf Vor 4 Monate

    Was halten Sie von der Super Asymmetrie aus der Serie The Big Bang Theory

  • dig bick
    dig bick Vor 4 Monate

    Mich würde mal interessieren wie ein Neutron entsteht. Wenn in der Sonne zwei Wasserstoffatome H-1 miteinander zu Helium fusionieren, haben die ja noch kein Neutron. Im Helium ist nun einfach eins da.

  • Barithil
    Barithil Vor 4 Monate

    Lieber Prof. Lesch und das mitwirkende Team. Was halten Sie von der Theorie, dass unser Universum in einem schwarzen Loch ist? Die Ausdehnung unseres Universums quasi = der Sogkraft des schwarzen Loches im UrUniversum/ Mutteruniversum? Oder wird dies widerlegt durch den gravierenden Unterschied, dass bei einem schwarzen Loch eine zentrale Masse von sehr viel nichts umgeben ist und es also einen gradienten und ein Gefälle im gravitationspotential gibt? Demnach auch dass man beim Universum grob von einer Gleichverteilung der Massen ausgeht (kosmologisches Prinzip)? Ich würde so gerne eine Antwort bekommen, ob es möglich wäre. Viele Grüße und danke für die gute Aufklärung !

  • Ronny Hermann
    Ronny Hermann Vor 4 Monate

    Der Mensch war schon vor 12.000 Jahren auf der Erde, warum sind wir denn dann im Jahr 2019? Man müsste die Geschichte des Menschen doch eigentlich Umschreiben und normaler weise wären wir jetzt aktuell im Jahr 12.2019 !!!! Wenn man es ganz genau nimmt, so wie ich!! Also müsste der Mensch umdenken. :)

  • Steffen Spies
    Steffen Spies Vor 4 Monate

    Frage: Wenn wir Menschen uns so unendlich schwer damit tun Dinge zu reduzieren. zB. CO2, warum pusten wir dann nicht "einfach" mehr Stickstoff und Sauerstoff in die Luft?
    Also Verdünnung der CO2 Konzentration in der Luft.
    Eine Diskussion habe ich dazu jedenfalls noch nicht gesehen.
    a) Würde das theoretisch funktionieren?
    b) Können wir überhaupt genug der anderen Gase erzeugen?
    c) Würde eines, z.B. Sauerstoff ausreichen oder treten andere Effekte auf?

  • Pory02
    Pory02 Vor 4 Monate

    Ich glaube daran ehrlich gesagt nicht, dass wir schon alle Elemente Kenne und unser System das Richtige ist. Wer kann denn sagen, dass wir Menschen mit allem 100% richtig liegen, wenn wir immer wieder dann doch was anderes lernen und das, was richtig war, dann doch falsch ist.

  • Pory02
    Pory02 Vor 4 Monate +1

    Herr Lesch, ich würde gerne mal Ihre Meinung zum Thema Magnetmotor wissen. Habe mir jetzt so paar Videos darüber angesehen. In der Theorie müsste der doch eigentlich Funktionieren. Wenn zwei Gleich Pole aufeinander treffen, stoßen sie sich ab. Wenn das richtig genutzt wird müsste so z.B. ein Propeller angetrieben werden können.

    Auch die Gravitation ist doch vergleichbar mit dem Magnetismus, oder nicht (War leider nie so gut in Physik)? Ich bin der Meinung, dass man mit der Gravitation einen Generator machen kann, der Energieerzeugt. In Wien gibt es ja einen solchen Generator, auch wenn der da als Perpetuum Mobile dargestellt wird. Jedenfalls, wenn sowas funktionieren kann, dann müsste ein Magnetmotor doch auch funktionieren.

    Muammer Yildiz und ein Koreanisches Team haben ja auch Motoren entwickelt, die anscheinend Magnetmotoren sind. Bei dem Koreanische Gerät bin ich etwas skeptisch, weil es in einem Video erst ans Stromnetz gesteckt wird und dann aber scheinbar sehr lange läuft. Trotzdem besser als andere E-Motoren. Der von Herrn Yildiz habe ich widerrum noch nicht wirklich was von gesehen, außer einen Propeller.

    Also, was ist Ihre Meinung zu dem Thema? Auch zum Gravitationsgenerator.

    • Pory02
      Pory02 Vor 3 Monate

      @Sebastian Raab Aber sollten Magneten nicht eigetlich dauerhaft magnetisch sein? Und sich somit halt auch ständig abstoßen können um so eine Bewegung zu erzeugen?

    • Sebastian Raab
      Sebastian Raab Vor 4 Monate +1

      Das Problem ist, dass wenn ein magnetgenerator existiert, er Energie irgendwo herbekommen muss. Wenn er sie aus dem Magneten zieht, werde diese immer schwächer. Sie sind auch leider keine effizienten Energiespeicher. Bei vielen Videos dreht sich außerdem irgendetwas, aber wenn man etwas anderes in den Weg hält, hält der Rotor auch sofort an

  • Onkel Edi
    Onkel Edi Vor 4 Monate

    Hätte auch eine Frage: Es sind doch Sterne mit maximal so um die 250 Sonnenmassen bekannt. Wie kann es dann sein dass z.b Saggittarius A mit 4,1 mio. M ( ganz zu schweigen von dem in M87) so dermaßen aus der Reihe tanzen?
    Waren die früher keine Sterne? Denn wenn doch, müssten die doch irrsinnig groß gewesen sein, da ja die Masse nach dem Kollaps im Prinzip gleich bleibt, nur eben komprimiert.

  • Jonas Franzen
    Jonas Franzen Vor 4 Monate

    Wie ist deine Meinung zum Pol Sprung auf unserer Erde, gibt es hand feste Fakten die belegen das es zu einem Pol Sprung kommen kann? Kam es schon mal zu einem? Wie wären die Globalen Folgen?