Tap to unmute

Scheiß Corona | Teil 1: Wie geht es Geimpften nach zwei Jahren Pandemie? | Y-Kollektiv

Teilen
Einbetten
  • Am 12 Jan 2022 veröffentlicht
  • Scheiß Corona, wirklich! Die Corona-App schon wieder rot. Fast jeden Tag testen. Die nächste Impfung. Reporter Johannes Musial ist genervt und wütend. Er fragt sich: Geht es anderen Geimpften genauso? Nach einem Aufruf an unsere Community melden sich Schüler:innen und Paketzusteller:innen, Verkäufer:innen und Notfallsänitater:innen.
    Viele sagen, dass auch sie wütend und müde sind.
    Insgesamt kommen über 200 Mails und mehr als 1.000 Kommentare. Deshalb entscheiden wir uns, zwei Filme darüber zu machen. Im ersten Film trifft Johannes den 27-jährigen Fotograf Chris. Der hat die Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose, seine Lunge verschleimt. Weil eine Corona-Infektion für ihn tödlich sein könnte, haut er nach Portugal ab, wo 90 Prozent der Menschen geimpft sind. Dort fühlt sich Chris sicherer.
    Auch der 42-jährige Richy hat sich auf den Y-Aufruf gemeldet. Er ist Streetworker in Königsbrunn und sagt: Viele junge Menschen leiden sehr unter der Pandemie, einige trinken häufiger, konsumieren mehr Drogen - und kaum jemand kümmert sich darum. Johannes begleitet Richy bei seiner Arbeit und kommt dabei auch mit jungen Menschen ins Gespräch, die ihm erzählen, wie es ihnen nach zwei Jahren Pandemie geht.
    -----------
    Reporter: Johannes Musial
    Schnitt: Johannes Musial, Michael Stragies, Henrike Böttcher
    Kamera: Anne Thiele, Johannes Musial
    Mitarbeit: Elisabeth Horstmann
    -----------
    Musik aus dem Film:
    AB Syndrom - Flaggschiff // Vök - Waterfall //Junip - Your Life Your Call // Retro Stefson - Fall // Flocke, FLX - Nachbarschaft // Beach House - Myth
    -----------
    ► Weiterführende Infos:

    ZDF: Warum Ungeimpfte ansteckender sind
    zdfheute-stories-scroll.zdf.d...

    Stern: Stress, Einsamkeit, Depression: So stakt hat Corona die Psyche von jungen Leu-
    ten beeinfluss
    www.stern.de/gesundheit/coron...

    ZDF: Psyche: Wie „drei N“ im Kampf gegen Corona helfen
    www.zdf.de/nachrichten/panora...

    Deutsche Welle: Faktencheck: Nein, Corona-Impfungen schwächen unsere Immunabwehr nicht
    www.dw.com/de/faktencheck-nei...
    ------------
    Du möchtest ein Thema vorschlagen? Schreib uns: kommentare@y-kollektiv.de
    ------------
    Wir sind das Y-Kollektiv - ein Netzwerk von jungen JournalistInnen. In unseren Web-Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent.
    ► Hier kannst Du uns ABONNIEREN: goo.gl/8yBDdh
    ► Y-ZWEI: declips.net/channel/UCv3u ...
    ► INSTAGRAM: y_kollektiv ...
    ► FACEBOOK: YKollektiv/
    ► TWITTER: Y_Kollektiv
    ► SPOTIFY: spoti.fi/2L7CGNc
    ► Y-KOLLEKTIV PODCAST: www.ardaudiothek.de/sendung/y ...
    ------------
    ► gehört zu :
    DEclips: declips.net/user/funkofficial
    Instagram: funk
    TikTok: www.tiktok.com/@funk
    Website: go.funk.net
    go.funk.net/impressum

    Eine Produktion der sendefähig GmbH sendefaehig // sendefaehig.com

KOMMENTARE • 0

  • Y-Kollektiv
    Y-Kollektiv  Vor Tag +193

    Liebe Community, wie geht es euch mit der aktuellen Corona Lage? Habt ihr Tipps um dem Corona Blues entgegenzuwirken?

  • T O
    T O Vor Tag +1

    Danke für diesen Beitrag! Ich habe meinen Master am Anfang der Pandemie begonnen und werde diesen jetzt beenden ohne die Uni jemals von innen gesehen zu haben. Alles nur online, kaum Kontakt zu anderen Studierenden - ich bin einfach nur noch genervt und finds total traurig wie wenig die Situation junger Menschen in der Vergangenheit diskutiert wurde.

  • BaBa RiRi & Joker The Cat: TubeTube-Star

    Mal ohne Scheiß....das ist das coolste Jugendzentrum was ich je gesehen hab!! Sowas brauchen wir viel mehr in Deutschland!!! Klasse!

  • BeLoor
    BeLoor Vor Tag +925

    Guter Film! Durch den geringeren Kontakt in der Zeit, merkt man auch weniger, wie es anderen Menschen damit wirklich geht. Hilft ein wenig zu sehen, dass es uns allen momentan nicht gut geht

  • STRG_F
    STRG_F Vor Tag +352

    Scheiß Corona - fühlen wir sehr! Danke für den Film! ❤️

  • Peacefxl Myko
    Peacefxl Myko Vor Tag +698

    Als jemand der Chris nur so von Twitch kennt ist es krass und berührend ihn so zu sehen und die Geschichte so zu hören. Ich wünsch dir viel Kraft Chris ❤

  • oliver schmidt
    oliver schmidt Vor Tag +1

    Freies Land, freie Meinungsäußerung, freier Journalismus. Wem es nicht gefällt, einfach wegklicken! Ich jedoch, bedanke mich für den Beitrag.

  • Xaypex
    Xaypex Vor Tag +764

    Sehr Starke Worte von Chris, egal wie oft er diese Story erzählt mir kommen for real jedesmal die Tränen.

  • MsUnIncredible
    MsUnIncredible Vor Tag +659

    danke für diese reportage, man fühlt sich wirklich sehr alleine. ich bin aktuell in der schlechtesten psychischen Verfassung, in der ich jemals war. Die kleinsten dinge brauchen eine riesige Überwindung und Anstrengung, dabei war ich vor der Pandemie eigentlich mental sehr stabil. es ist verrückt

  • Hanna1497
    Hanna1497 Vor Tag +726

    Ich bin auch Studentin und fast am Ende meines Studiums. Es ist echt blöd zurzeit. Ich habe die letzten Monate viel von zu Hause gearbeitet, dann kam der Winter und es ging einfach nicht mehr. Mir hat jede Struktur gefehlt. Was mir hilft: morgens in die Bibliothek zu fahren oder in eines der Lernzimmer die meine Uni anbietet. Aber da muss man den ganzen Tag Maske tragen, selbst wenn man alleine in dem Zimmer sitzt. Und so sinnvoll ich Masken finde, es macht einen 6 Stunden Tag in der Bib für mich quasi unmöglich. Ich verstehe nicht warum an der Uni superharte Beschränkungen gelten, aber 10m weiter können 30 Leute ohne Maske im Cafe sitzen. Ich quäle mich insgesamt echt durch die letzten Monate meines Studiums. Gerade geht es wieder etwas besser, ich hoffe das bleibt so.

  • Chris Knickerbocker
    Chris Knickerbocker Vor Tag +988

    Ich bin froh das ich die Chance hat meinen Teil beizutragen und auch Stellvertretend für alle Risiko Patienten etwas sagen zu dürfen! Mir geht die Pandemie auch auf die Nerven und hoffe bald auch einfache Normalität - bis dahin werde ich immer für die Impfung plädieren. Bleibt gesund

  • Enilo L.
    Enilo L. Vor Tag +470

    endlich kommen auch mal Studierende zu Wort!

  • Kantorei der Karlshöhe Ludwigsburg

    Hab eine gute Zeit in Portugal, Chris und Danke für deine Arbeit. Wir wissen das zu schätzen. Bis zum nächsten Projekt bei guter Gesundheit!

  • Thomas
    Thomas Vor Tag +527

    Hey, ich bin 20 Jahre alt und hab selbst letztes Semester zum Studieren begonnen. Letztes Jahr nach zwei Jahren Homeschooling ohne Abschlussfeier, Schulball etc.. die Schule abgeschlossen. Ich hatte mich schon über alle Ohren auf das Studieren gefreut, was kam dann, Lockdown, Homeschooling und alles Online. Ich hab keine anderen Studierenden kennengelernt, keine Professoren und Professorinnen, absolut nichts. Auch mir reicht es jetzt, ich habe meine letzten 2 Schuljahre daheim verbracht, auf alles verzichtet, keine Partys, keine Schulabschlussfotos mit meinen FreundenInnen und LehrerInnen. Ich musste mein Studium nun abbrechen, so möchte ich nicht weiter leben.

  • Jones
    Jones Vor Tag +166

    Alles Gute für Dich Chris und für deine Familie !!! Bleibt tapfer, das vergeht !!!

  • R. H.
    R. H. Vor 16 Stunden +106

    Gerade als Studentin hat mich die Pandemie stark getroffen. Ich bin momentan an einem absoluten Tiefpunkt, man ist völlig auf sich allein gestellt, sitzt den ganzen Tag Zuhause und muss sich alles selbst erarbeiten. Alles erscheint mir momentan sinnvoller und erstrebenswerter als mein Studium. Mein Freund ist jetzt Ersti. Hat seine Hochschule kaum von innen gesehen. Auch er ist durch die plötzliche völlige Strukturlosigkeit in ein ziemliches Loch gefallen. Man fühlt sich einsam, im Stich gelassen, übersehen. Und dann kommt noch die finanzielle Notlage dazu.

  • Der Behaarte Bär
    Der Behaarte Bär Vor Tag +679

    Jedes Mal Diskussionen mit der Familie und Freunden. Man fühlt sich selber, als wäre man bei Markus Lanz.

  • LazySpace
    LazySpace Vor Tag +163

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Wenn man die Geschichte von Chris sieht merkt man erstmal, wie privilegiert man als gesunder junger (und zusätzlich geimpfter) Mensch ist. Ich persönlich bin auch Müde und irgendwie auch ausgebrannt, weil die Pandemie gefühlt endlos weiter geht, viele soziale Kontakte z.B. an der Uni verloren gegangen sind, Feiern und ähnliches zum x-ten mal verschoben oder abgesagt wurden. Gerade deshalb finde ich diesen Beitrag aber auch wichtig, weil er mir zeigt, dass bestimmte Einschränkungen direkt das Leben anderer schützen, auch wenn man selber nicht so gefährdet sein sollte. Nur zu sagen, jeder habe sich doch jetzt Impfen können und daher brauchen wir keine Maßnahmen mehr, ist dann vielleicht doch sehr egoistisch gedacht. Ich hoffe einfach, dass wir bald aus dieser Endlosschleife entkommen können, ohne mit einer Durchseuchung Menschen wie Chris zu gefährden.

  • thsch
    thsch Vor Tag +103

    Echt krass ! Ich las mir die Kommentare unter dem Beitrag durch und mir kommen die Tränen, da die Lage der Jugendlichen so hoffnungslos ist. Sie sollten eigentlich die aufregendste Zeit ihres Lebens erleben, feiern, sich ausprobieren und was noch so alles dazugehört. Jedoch ist eher das Gegenteil der Fall, denn sie werden verfolgt von Distance Learning, wenig sozialen Kontakten und einem eintönigen Lebensalltag der kaum Abwechslung bietet.

  • Stefan Otto
    Stefan Otto Vor 9 Stunden +25

    Wow, ich bin Schüler und hab in ca. 1 Jahr die schriftlichen Abiprüfungen rum, werde dieses Jahr 18, fühle mich mental komplett abgehängt und alles andere als gesund. Bisher hatte ich noch nicht das Gefühl, dass es jemanden interessiert wie es Jugendlichen wie mir geht oder wie die Pandemie uns belastet. Deswegen finde ich es schön zu sehen dass es durch solche Videos immer mehr in den Vordergrund gerückt wird.